"Puls" von Felix Francis

"Puls" von Felix Francis, Buchcover

"Puls" von Felix Francis

Von Cathrin Brackmann

Ein Mann wird bewusstlos auf der Toilette der Rennbahn Cheltenham gefunden und stirbt unter der Hand der behandelnden Ärztin. Doch woran ist er gestorben? War es ein Unfall, Selbstmord oder Mord? Der neue Roman von Felix Francis hat alles, was ein Pferdekrimi aus der Francis-Familie braucht und ist doch ungewöhnlich.

"Puls" von Felix Francis

WDR 4 Bücher 19.01.2021 02:20 Min. Verfügbar bis 20.01.2022 WDR 4 Von Cathrin Brackmann


Download

Chris Rankin ist Notfallärztin am Cheltenham Hospital. Doch eigentlich ist sie diejenige, die Hilfe braucht, denn sie leidet an einer Depression, die zu Panikattacken und Essstörungen führt. Eines Abends wird ein bewusstloser Mann von der nahen Rennbahn eingeliefert, der unter ihren Händen stirbt. Chris ist am Ende ihrer Kräfte und dann wird sie, zu allem Überfluss, wegen des Toten auch noch vom Dienst suspendiert. Doch sie ist sicher, dass sie keinen Fehler gemacht hat. Um ihr eigenes Leben zu retten, muss Chris herausfinden, was mit dem Unbekannten auf der Rennbahn geschehen ist. Sie beginnt auf eigene Faust zu ermitteln und schwebt schon bald selbst in Lebensgefahr.

Felix Francis ist der jüngste Sohn des berühmten Autors Dick Francis, hochdekorierter Krimiautor und Jockey aus Wales. Dick Francis, der während seiner aktiven Zeit in den 1950er Jahren die Pferde von Queen Mum geritten hatte, und der nach einem schweren Sturz zu einem der berühmtesten Autoren von Krimis wurde, die alle im Rennbahnmilieu spielen, hatte schon länger mit seinem Sohn zusammengearbeitet. Die beiden hatten auch gemeinsam schon mehrere Krimis veröffentlicht. Seit dem Tod von Dick Francis 2010 führt sein Sohn Felix jetzt die Krimitradition seines Vaters fort. Noch immer spielen die Krimis alle rund um Pferderennen und Rennbahnen. Noch immer bekommt der Leser bei einem Francis-Krimi eine Hauptfigur, die oft selbst viele Probleme hat und die ziemlich viel einstecken muss, bis am Ende die Wahrheit ans Licht kommt.

Und doch werden bei Felix Francis die Hauptfiguren weiterentwickelt, die persönlichen Probleme und Tragödien noch weiter in den Mittelpunkt gerückt. Eine depressive Ärztin, mit Panikattacken und einer Essstörung, gegen die sie das ganze Buch über nicht wirklich ankommt, lässt die eigentliche Krimihandlung bisweilen in den Hintergrund treten. Doch Felix Francis schafft es immer wieder genau im richtigen Moment, der Handlung einen neuen Twist zu geben, so dass wir doch bis zum Ende gefesselt dabei bleiben.

"Puls" ist wieder ein guter Pferdekrimi in der Tradition von Dick Francis, aber mit der persönlichen Note des Sohnes Felix. Lesenswert, nicht nur für Pferdefans.

Puls
Autor: Felix Francis
Aus dem Englischen von Malte Krutzsch
Diogenes Taschenbuch
432 Seiten
16 €

Stand: 19.01.2021, 00:00