"Die Wälder" von Melanie Raabe

Buchcover: "Die Wälder" von Melanie Raabe

"Die Wälder" von Melanie Raabe

Von Stefan Keim

Melanie Raabe wandelt mit ihrem neuen Thriller "Die Wälder" auf den Spuren Stephen Kings. Mit viel Gespür für Atmosphäre erzählt sie von Kindheitserinnerungen und dunklen Legenden.

"Die Wälder" von Melanie Raabe

WDR 4 Bücher 11.02.2020 02:29 Min. Verfügbar bis 10.02.2021 WDR 4

Download

Im Wald, da sind die Räuber. Da steht das Hexenhaus, in das sich Hänsel und Gretel locken lassen. Im Wald kann man sich verirren, es ist ein Ort voller Gefahren. Wenn die Kölnerin Melanie Raabe ihren neuen Thriller also "Die Wälder" nennt, erinnert sie damit an Märchen und düstere Legenden.

In dieser Stimmung fängt der Roman auch an. Vor vielen Jahre ist ein Mädchen im Wald verschwunden. Ihr Bruder Tim hat nie aufgehört, sie zu suchen und verdächtigt einen Schrotthändler namens Wolff. Nun ist Tim tot. Vorher hat er noch versucht, seine Freundin Nina zu erreichen, die inzwischen in der Stadt lebt und als junge Ärztin im Krankenhaus arbeitet. In ihr kommen die Kindheitserinnerungen wieder hoch, die Mutproben, die Angst vor dem finsteren Wald. Tim hat ihr noch einen Plan geschickt, wie er den Täter überführen will. Manches hat er genau beschrieben, anderes bleibt unklar.

Nina hat das Gefühl, sie müsse Tims Mission zu Ende bringen. Und so sitzt sie schließlich – gemeinsam mit ihrem Hund – im Auto des Schrotthändlers und fährt mit ihm durch den Wald. Er weiß nicht, wer sie ist. Sie erkennt ihn gleich wieder. Parallel dazu erzählt Melanie Raabe die Geschichte eines Jungen namens Peter, der im selben Dorf wohnt und seine eigenen Erfahrungen mit den Wäldern macht.

Blutig ist dieser Thriller überhaupt nicht. Aber atmosphärisch unglaublich dicht. Melanie Raabe lässt einem keine Zeit zum Atem holen. Wir sind in Ninas Kopf, lesen ihre rasenden Gedanken. Immer wieder passieren neue Wendungen. Neben den Anspielungen an die deutsche Märchen- und Sagenwelt erinnert das Buch an Romane von Stephen King. Darin geht es ja auch oft um Verbrechen und Ängste der Kindheit. "Die Wälder" ist ein Psychothriller mit Suchtfaktor, packend und bildhaft geschrieben, die 400 Seiten fliegen nur so vorbei.

Die Wälder
Autorin: Melanie Raabe
Verlag: btb
432 Seiten
16 €

Stand: 11.02.2020, 00:00