"Die unvergleichliche Miss Kopp schlägt zurück" von Amy Stewart

Im Comicstil gestaltetes schwarz-grünes Buchcover

"Die unvergleichliche Miss Kopp schlägt zurück" von Amy Stewart

Von Cathrin Brackmann

New Jersey 1915: Constance Kopp ist der erste weibliche Sheriff der USA und sie stürzt sich voller Eifer in ihren Job. Denn Bösewichte zu verhaften, Unschuldige zu verteidigen und der Gerechtigkeit zum Sieg zu verhelfen, dass ist Miss Kopps große Leidenschaft.

"Die unvergleichliche Miss Kopp schlägt zurück" von Amy Stewart

WDR 4 Bücher 17.03.2020 01:06 Min. Verfügbar bis 18.03.2021 WDR 4 Von Cathrin Brackmann

Download

Doch, mit Ausnahme ihres Chefs, reagieren ihre männlichen Kollegen mehr als ablehnend auf die 1,80 große Frau, die oft besser als sie selbst ihren Mann bzw. ihre Frau steht. Und so muss die unvergleichliche Miss Kopp nicht nur gegen das Verbrechen sondern auch gegen jede Menge Vorurteile kämpfen.

Dennoch räumt Miss Kopp kräftig auf. Sie verhaftet einen Mann, der junge Mädchen in eine Falle lockt, sie verhindert, dass eine alte Frau unschuldig als Mörderin verurteilt wird und jagt einen entflohenen Häftling. Und schließlich muss sich noch verhindern, dass ihr Chef, der Sheriff in seinem eigenen Gefängnis landet.

Kopp, den ersten weiblichen Sheriff der USA, hat es wirklich gegeben. Und die amerikanische Autorin Amy Steward hat mit viel Wahrheit und etwas Fiktion einen unterhaltsamen Westernroman gemacht, über eine emanzipierte Frau, die eigentlich nur das machen will, was sie liebt und auch richtig gut kann.

"Die unvergleichliche Miss Kopp schlägt zurück" ist der zweite Teil der Reihe um Constance Kopp. Sie müssen den ersten Teil nicht gelesen haben, um ihn zu verstehen, aber er lohnt sich auf jeden Fall. Und in den USA sind schon weitere Abenteuer von Miss Kopp erschienen. Diese wunderbare Serie wird also weitergehen. Viel Spaß damit

Die unvergleichliche Miss Kopp schlägt zurück

Amy Stewart
Aus dem amerikanischen Englisch übersetzt von Sabine Hedinger
Insel Taschenbuch Verlag

Stand: 18.03.2020, 10:39