"Die sieben Leben des Anton Busch" von Reinhard Rohn

"Die sieben Leben des Anton Busch" von Reinhard Rohn , Buchcover

"Die sieben Leben des Anton Busch" von Reinhard Rohn

Von Stefan Keim

Manche Bücher überzeugen schon durch ihren ersten Satz. Der hier lautet: "Ich war fünf Jahre alt, als ich begriff, dass ich Gedanken lesen konnte." Es ist ein dramatischer Moment. Der kleine Anton schaut auf seine Mutter. Soldaten nähern sich, es ist Mai 1945 in Pommern. Deutschland hat den Krieg verloren, die Familie Anton Buschs muss fliehen. Doch zuerst rettet er seiner Mutter das Leben. Weil er verstanden hat, was sie ihm ohne Worte sagen wollte.

"Die sieben Leben des Anton Busch" von Reinhard Rohn

WDR 4 Bücher 28.01.2020 02:45 Min. Verfügbar bis 27.01.2021 WDR 4

Download

Nach dem packenden Beginn springt der Roman zunächst einmal zurück in der Zeit. Zu Antons Großvater, einem Gänsehirten, der auch Gedanken lesen konnte. Zu seinem verschlossenen Vater, der im Ersten Weltkrieg schwer verletzt wird, und der eine Frau findet, obwohl ihm kaum ein Wort der Liebe über die Lippen kommt. Jede Szene packt einen sofort, auch wenn sie zum Teil nur ganz kurz beschrieben wird. Aber Autor Reinhard Rohn findet genau die richtigen Formulierungen, die Worte sitzen.

Dann lässt er sich mehr Zeit, um die Geschichte seines Helden zu erzählen. Auf die Kindheit in Pommern folgt die Flucht in die Gegend von Osnabrück. Anton wird älter, es geht um die Liebe und das Wirtschaftswunder, um Krankheiten und Verluste. Anton erzählt die Geschichte im Rückblick. Er ist fast 80 Jahre alt und schreibt sein Leben auf, in sieben Teilen. Weil es ihm wie sieben Leben vorkommt. Das letzte Kapitel ist kurz. Aber er hat noch einiges vor. Er will Klavier spielen lernen.

Autor Reinhard Rohn hat zuvor Krimis geschrieben, die in Köln spielen. Auf die Idee zu diesem Geschichtsroman kam er durch seinen Onkel. Der hat wie Anton Busch seine Erinnerungen aufgeschrieben. Rohn war begeistert von den packenden Schilderungen und hat diesen Text als Vorlage benutzt. Viel eigene Fantasie ist hinzu gekommen. Das Ergebnis ist ein lebensnahes, gefühlvolles Buch, das nicht nur die großen Ereignisse beschreibt. Sondern auch den Alltag, das normale Leben, in einfachen und oft wunderschönen Sätzen.

Die sieben Leben des Anton Busch
Autor: Reinhard Rohn
Verlag: dtv
448 Seiten
22 Euro

Stand: 28.01.2020, 00:00