Niko Tackian - Böser Engel

Grafik zum Krimitipp "Böser Engel" von Niko Tackian

WDR 2 Krimitipp

Niko Tackian - Böser Engel

Von Oliver Steuck

Mit "Böser Engel" taucht ein neuer Kommissar auf der Krimibühne auf, der seine Leser von Anfang an in seinen Bann schlägt. Tomar Khan sorgt aber nicht nur mit seinem ersten Fall für Spannung. Er ist eine sehr besondere Figur, die mitreißt und bewegt.

Die Leiterin eines Kindergartens ist ermordet worden. Wohl eine Beziehungstat - obendrein ist nämlich auch noch ein junger Kollege der Toten verschwunden. Offenbar ist er untergetaucht. Das klingt nach einer einfachen Lösung, aber so simpel ist das Ganze nicht. Kommissar Tomar Khan und sein Team von der Pariser Polizei haben da eine harte Nuss zu knacken. Sie kommen einer Person auf die Spur, die ihre Mitmenschen auf extreme Weise manipuliert.

Ein Mann wie eine Urgewalt

Der Fall der ermordeten Kindergärtnerin ist sehr spannend, die Figur Tomar Khan absolut faszinierend und die ganz große Stärke dieses Buches. Ein Mann wie eine Urgewalt: Mitte 40, Boxer, knallhart und gleichzeitig sehr empfindsam, manchmal auch sehr verloren, wenn es um Themen wie Familie und Liebe geht. Tomar Khan ist kurdischer Abstammung, hat eine alte Mutter mit einer sehr bemerkenswerten Vergangenheit und einen jüngeren Bruder, der Pfarrer ist. Er hat außerdem einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn, der allerdings nicht immer mit dem Gesetz vereinbar ist.

Der dunkle Rächer

Gleich am Anfang des Buches überwältigt Khan einen Serienvergewaltiger und lässt ihn sein eigenes Grab ausheben. Khan weiß, der Mann ist schuldig, er konnte ihm aber nie etwas beweisen. Also wird Tomar Khan eben selbst aktiv als Rächer und Richter. Prägend dafür war sicher ein Erlebnis in seiner Kindheit. Und das spielt in diesem Buch auch noch eine wichtige und spannende Rolle. Die Figur Tomar Khan ist meisterhaft erdacht und fesselt einen als Leser von der ersten Seite an.

Mitreißend erzählt und sehr atmosphärisch

Der Autor von "Böser Engel" heißt Niko Tackian. Er ist Mitte 40, hat Jura und Kunstgeschichte studiert und arbeitete früher als Journalist und Drehbuchautor. Auf nicht einmal 300 Seiten schafft er viel beklemmende Atmosphäre und verleiht allen Figuren eine Seele. Dazu schildert er die aufgeheizte Stimmung in Paris kurz nach den Terroranschlägen auf Cafés und den Musikclub Bataclan im November 2015. Tackian hat mit "Böser Engel" einen teilweise harten, aber wirklich tollen Krimi geschrieben. In Frankreich landete er damit einen Bestseller, der dort inzwischen schon eine Fortsetzung bekommen hat.

Niko Tackian - Böser Engel

WDR 2 Krimitipp | 03.12.2018 | 03:05 Min.

Download

Niko Tackian
Böser Engel
übersetzt von Anja Mehrmann
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-31250-9
Preis: 10 Euro

Stand: 03.12.2018, 00:00