Antoine Laurain - Ein Tropfen vom Glück

Das Cover von Antoine Laurains Buch "Ein Tropfen vom Glück"

WDR 2 Buchtipp

Antoine Laurain - Ein Tropfen vom Glück

Von Christine Westermann

Nach dem Genuss ein Flasche Wein Jahrgang 1954 landen vier Menschen im Paris von 1954. Ein modernes Märchen, amüsant und federleicht, sagt Literaturkritikerin Christine Westermann.

Antoine Laurain - Ein Tropfen vom Glück

WDR 2 Lesen 21.04.2019 04:40 Min. WDR 2

Download

Die Handlung spielt in Paris, in der Gegenwart. In einem Haus irgendwo in der Stadt wird eingebrochen. Zwei Nachbarn und ein amerikanischer Tourist versuchen die Einbrecher aufzuhalten, vergeblich.

Auf den Schreck muss man etwas trinken, der Hausbesitzer lädt die drei zu einer Flasche Wein ein, einen Chateau Saint-Jean aus dem Jahr 54. Die Vier gehen fröhlich auseinander und wachen am nächsten Morgen in einer anderen Welt auf, im Paris der 1950er Jahre, als Jean Gabin und die Piaf schon berühmt waren, Truffaut, Chabrol und Godard gerade anfingen, Filme zu machen. Und Harrys Bar gerade erfunden wurde. Die vier, die aus der Gegenwart in die Vergangenheit gebeamt wurden, sind sprachlos.

Was genau ist passiert? Das habe ich, ehrlich gesagt, auch nicht so ganz verstanden, es geht um ein Ufo und die Dimension Zeit und ein bisschen auch um Einstein. Aber nichts verstehen, macht in diesem Fall nichts. Im Gegenteil.

Die Bewertung

Bevor ich schwärme, möchte ich mich erst ein bisschen aufregen: Himmel hilf, kitschiger geht es nicht, was für ein unsäglicher Titel, eine schlimme Mogelpackung, denn das was drauf steht, hat mit dem, was drinsteht nichts zu tun. Dabei hat der Roman im Französischen einen wunderbar passenden Titel: Jahrgang 54.

Christine Westermann vor einem Bücherregal

WDR 2 Literaturkritikerin Christine Westermann

Ein Wein, mit dem vier Menschen unerwartet von der Gegenwart in die Vergangenheit reisen. Eine Zeitreise in das Paris der 50er Jahre, ein vergnügliches Kulturbuch. Der Autor ist Drehbuchautor und Antiquitätenhändler, er hat Ahnung von Kunst, von Filmen, von Menschen. Er erzählt ein modernes Märchen, amüsant, federleicht, es trägt mühelos durch die 251 Seiten. Solange man seinen Verstand nicht einschaltet. Das wäre schade, würde den Zauber zerstören. Wer Paris und Frankreich liebt, wird diesen Roman mögen. Wer es noch nicht kennt, könnte Lust bekommen, mit dem Buch in der Hand dorthin zu fahren. In der stillen Hoffnung, vielleicht auch mal in eine Zeitmaschine zu geraten und die Piaf zu treffen. Könnte sogar klappen, wenn man vorher genug Jahrgangswein trinkt.

Der Autor: Antoine Laurain ist in Frankreich ein bekannter Bestsellerautor. Mit dem Buch "Liebe mit zwei Unbekannten" hatte er seinen internationalen Durchbruch. Wir haben auf WDR 2 mindestens schon drei seiner Romane besprochen. Könnten auch vier gewesen sein.

Antoine Laurain
Ein Tropfen vom Glück
Verlag: Hoffman und Campe
ISBN: 978-3-455-00540-0
Preis: 20 Euro

Stand: 21.04.2019, 00:00