Zauberei mit Mathe

Zauberei mit Mathe

Zauberei mit Mathe

Mathematik ist eine sehr logische Angelegenheit. Das finden zumindest Menschen, die Mathe gut können. Für alle anderen wirkt Mathe manchmal wie Zauberei. Wir haben hier einen magischen Würfeltrick für euch, mit dem ihr euer Umfeld verblüffen könnt!

Zauberei mit Mathe

Alles, was ihr dafür braucht, sind drei Würfel und eine Versuchsperson. Und los geht’s. Ihr selber verbindet euch die Augen. Lasst dann eine Versuchsperson würfeln und die Punkte, die zu sehen sind, zusammenzählen – aber leise! So, dass ihr nicht hört, was da gerechnet wird. Lasst die Person einen der Würfel umdrehen und die Zahl, die unten liegt, auch noch dazurechnen. Dann lasst die Person mit dem Würfel, den sie vorher umgedreht hat, noch einmal würfeln. Die Punktzahl, die oben liegt, wird noch einmal dazu addiert.

Zauberei mit Mathe

Jetzt könnt ihr die Augenbinde wieder wegnehmen. Mit einem Blick auf die Würfelaugen, die ihr jetzt seht, könnt ihr sofort das Gesamtergebnis errechnen!  Dafür geht ihr wie folgt vor: Zählt die Würfelaugen, die ihr jetzt seht, zusammen und addiert die Zahl 7. Dann habt ihr das gleiche Ergebnis, wie eure Versuchsperson. Und die wird verblüfft sein und sich fragen: Wie könnt ihr wissen, was gewürfelt wurde und welcher Würfel umgedreht und neu gewürfelt wurde?

Das könnt ihr nicht wissen – aber Würfel haben eine tolle Eigenschaft: Die Ober- und Unterseite eines Würfels ergibt IMMER 7! Das bedeutet: der 1 gegenüber liegt die 6, der 2 gegenüber liegt die 5, der 3 gegenüber liegt die 4.

Zauberei mit Mathe

Die Würfelaugen, die am Ende oben liegen, könnt ihr einfach zusammenrechnen. Und dann ist es völlig egal, welchen Würfel eure Versuchsperson rumgedreht und noch mal neu gewürfelt hat, denn es kämen immer einfach 7 dazu. Ah!

Darstellung: