Dommel - eine Dosen-Trommel zum Selberbauen

Dommel - eine Dosen-Trommel zum Selberbauen

Wir bei "Wissen macht Ah!" nennen sie Dommel, andere Stampfrohr, wieder andere ganz allgemein Idiophon. In jedem Fall macht sie wunderbare Musik, die Trommel aus Dosen. Und so könnt ihr euch eure eigene Dommel selber basteln:

Man nehme:

  • drei leere Konservendosen
  • einen Dosenöffner
  • Gewebe-Klebeband
  • einen Erwachsenen
Dommel

Zunächst braucht ihr drei gleichgroße leere Konservendosen. Die findet ihr entweder bei euch zu Hause in der gelben Tonne oder aber im Supermarkt. Egal wo ihr sie findet, ab jetzt sollte euch ein erwachsener Klugscheißer assistieren! Konservendosen zu öffnen ist nicht einfach, und verletzen kann man sich auch dabei.

Dommel

Bei zwei Dosen müssen nicht nur die Deckel, sondern auch die Böden entfernt werden, bei einer Dose nur der Deckel. Die Dosen müsst ihr vorher natürlich im Bedarfsfall leeren (und aus dem Inhalt etwas Leckeres kochen), zumindest aber alle Dosen gründlich waschen und trocknen.

Und dann geht's weiter:

Dommel

Nehmt euch die Dose, die noch einen Boden hat und eine ohne Boden und klebt sie mit Gewebe-Klebeband aus dem Baumarkt aneinander. Dabei ist es wichtig, dass ihr jeweils die Öffnungen aneinander klebt. Dann schnappt ihr euch die dritte (an beiden Seiten offene) Dose und klebt sie Öffnung auf Öffnung an die zweite. Und schon ist sie fertig: eure Dommel!

Dommel

Ihr könnt sie jetzt ganz einfach mit der Öffnung auf den Boden stampfen oder auf einen anderen, festen Untergrund. Und schon hört ihr es trommeln. Anders als bei einer normalen Trommel, wird bei unserer Stampf-Trommel der Klang nicht durch ein Fell oder eine Membran erzeugt und auch nicht durch eine angeschlagene Saite, wie zum Beispiel bei einer Gitarre. Das Stampfrohr erzeugt seinen Ton aus sich selbst heraus und gehört deshalb als Instrument zu den Selbstklingern. Sie nennt man auch Idiophone.

Dommel

Idiophone bestehen meistens aus Holz, Metall oder Glas. Diese Materialen sind zwar sehr hart, aber dennoch so flexibel, dass sie schwingen, wenn man einen Ton erzeugen will. Der Ton entsteht durch das in Schwingung gebrachte Material. Andere in Europa bekannte Idiophone sind zum Beispiel: Triangeln, Rasseln, Glocken oder Kastagnetten.

Ah!

Darstellung: