Bananen-Versuch

Bananen-Versuch

Bananen-Versuch

Esst ihr gerne Bananen? Dann haben wir hier einen tollen Versuch, mit dem ihr euren Bananen eine ganz besondere und persönliche Note verleihen könnt.

Man nehme:

  • Bananen
  • Einen Kühlschrank
  • Klebebuchstaben oder Klebestreifen
Bananen-Versuch

Beklebt die Bananenschale mit den Klebebuchstaben oder dem Klebeband. Ihr könnt euren eigenen Namen kleben oder einen anderen oder ein Muster… Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Anschließend legt ihr die Bananen in den Kühlschrank und wartet einige Zeit.

Bananen-Versuch

Wenn ihr sie dann wieder raus holt, sind die Bananen braun geworden (aber immer noch essbar!). Knibbelt die Klebestreifen ab. Und ihr seht: tadaaa! Überall, wo Klebestreifen waren, ist es noch gelb und die Schrift oder die Muster treten zu Tage!

Wie kommt das?

Durch die Kälte im Kühlschrank wird in der Schale der Banane ein Stoff freigesetzt: Phenoloxidase.

Bananen-Versuch

Und wenn die mit Sauerstoff reagiert, bildet sich die braune Farbe. Normalerweise ist braunes Obst ja ein Zeichen dafür, dass es verdorben ist. Nicht so bei der Banane! Sie ist immer noch genauso lecker und genießbar wie vorher – nur ihre Schale ist braun geworden - und dank eurer Klebekünste mit wunderbaren Wörtern und Mustern verziert. Da macht das Schälen doppelt Spaß!

Darstellung: