Brot backen

Brot backen

Man nehme:

  • 500 Gramm Mehl (Weizenmehl oder Dinkelmehl)
  • 10 Gramm Salz
  • 5 Gramm Trockenhefe
  • Eventuell Leinsamen oder Sonnenblumenkerne
  • 375 Milliliter Wasser
  • Eine Schüssel
  • Eine Auflaufform mit Deckel
  • Einen Holzlöffel
  • Einen Teigschaber

Klickt euch durch das Rezept

Ein Brot zu backen, ist nicht schwer. Wenn alle Zutaten vorhanden sind, kann es losgehen!

Brot backen, Ralph, Clari

Mischt zuerst die trockenen Zutaten zusammen, also das Mehl, das Salz und die Hefe und je nachdem Leinsamen, Sonnenblumenkerne oder was ihr sonst so in eurem Brot gerne essen mögt.

Mischt zuerst die trockenen Zutaten zusammen, also das Mehl, das Salz und die Hefe und je nachdem Leinsamen, Sonnenblumenkerne oder was ihr sonst so in eurem Brot gerne essen mögt.

Mischt das Ganze gut durch und gebt dann das lauwarme Wasser dazu. Die Wassermenge richtet sich übrigens nach der Menge des Mehls. Rechnet das Gewicht des Mehls (500 Gramm) Mal 0,75. Dann erhaltet ihr 375. Und 375 Milliliter Wasser rührt ihr jetzt mit dem Mehlgemisch zu einem schönen Teig.

Den Teig deckt ihr mit einem Küchentuch zu und lasst ihr ungefähr 12 Stunden ruhen. Zwei Stunden mehr oder weniger gehen auch. Dank der Hefe ist der Teig nun im besten Falle aufgegangen. Schaltet den Ofen ein auf 250 Grad Ober- und Unterhitze. Stellt dahinein die leere Auflaufform.

Knetet nun zum Beispiel mit einem Teigschaber den Teig noch mal kurz durch. Nach einer halben Stunde holt ihr die Auflaufform aus dem Ofen – ACHTUNG! Die ist furchtbar heiß! Nutzt zum Rausholen auf jeden Fall Ofenhandschuhe und lasst euch hier von einem Erwachsenen helfen – und füllt den Teig hinein.

Wenn alles drin ist: Deckel drauf und wieder ab in den Ofen für 30 Minuten. Dann nehmt den Deckel runter und lasst das Brot für weitere 15 Minuten im Ofen backen. Jetzt könnt ihr es herausnehmen (Und ja: Es ist immer noch sehr heiß! Benutzt auch jetzt Ofenhandschuhe und lasst euch von einem Erwachsenen helfen).

Das fertige Brot könnt ihr nun aus der Form stürzen, abkühlen lassen und essen… Hmmmm!

Darstellung: