Mief in der Schule - Macht schlechte Luft wirklich müde?

Mief in der Schule - Macht schlechte Luft wirklich müde?

Wer kennt das nicht: Die Heizung im Klassenzimmer ist voll aufgedreht, die Fenster sind gut verschlossen. So ist es im Winter in der Klasse zwar schön warm, aber nach einer Weile ist die Luft einfach nur noch schlecht. Es ist stickig, es mieft, und die Schüler fühlen sich schlapp und unkonzentriert.

Aber ist das wirklich so? Macht Mief müde?! Siham will es herausfinden und lässt die 7c vom Gymnasium Lindlar einen Konzentrationstest schreiben. Einmal bei frischer Luft und dann noch einmal bei geschlossenen Fenstern. Ob sich die Testergebnisse unterscheiden? Welche Auswirkungen schlechte Luft auf unseren Körper hat? Und wie wir Mief im Klassenzimmer am besten loswerden? Das erfährst du in dieser Folge von neuneinhalb.

Kommentare zum Thema

Kommentar schreiben

*Pflichtfelder

Die Kommentartexte sind auf 1.000 Zeichen beschränkt!

Sie sind schlauer als Spam-Automaten. Bitte antworten Sie auf folgende Frage:

Welche Zahl kommt nach 1, 2, 3?

Warum stellt der WDR diese Fragen?

3 Kommentare

  • Angie 25.02.2018, 15:28 Uhr

    Lüften der Klassenräume ist ein altbekanntes bewährtes Mittel gegen Mief. Aber wg. Sicherheitsbestimmungen lassen sich die Fenster bis auf eins (Fluchtweg) nur noch kippen. Stoßlüftung nicht möglich!

  • Dana 25.02.2018, 09:12 Uhr

    Bei uns läuft es super ?? denn vor jeder Pause sagen uns die Lehrer: öffnet bitte die Fenster und im Sommer sind die Fenster sowieso fast immer auf !! ??

  • yesim 17.03.2017, 22:12 Uhr

    Wir waren im video das drehen hat echt spaß gemacht :)

Darstellung: