Leerer Magen, leerer Kopf - Matheus kämpft gegen Hunger in der Schule

Leerer Magen, leerer Kopf - Matheus kämpft gegen Hunger in der Schule

Hunger in der Schule – wer das schon Mal erlebt hat, weiß: Mit knurrendem Magen ist es kaum möglich, sich auf den Unterricht zu konzentrieren. Bei vielen Schülern in Deutschland kommt es trotzdem regelmäßig vor, dass sie ohne Frühstück in die Schule gehen.

Auch an Matheus‘ Schule war Hunger ein großes Problem. Doch dann haben Matheus und seine Mitschüler ein Projekt auf die Beine gestellt. Es heißt „Zamme essen, zamme satt sein“ und genau das ist das Ziel: Alle Schüler sollen im Unterricht satt sein. Mittlerweile gibt es ein kostenloses Frühstück für alle und dreimal pro Woche selbst gekochtes Mittagessen. Doch das ist Matheus und seinen Mitschülern noch nicht genug: Was sie in Zukunft noch erreichen wollen, siehst du in dieser Folge von neuneinhalb.

Kommentare zum Thema

Kommentar schreiben

*Pflichtfelder

Die Kommentartexte sind auf 1.000 Zeichen beschränkt!

Sie sind schlauer als Spam-Automaten. Bitte antworten Sie auf folgende Frage:

Welcher Wochentag kommt nach Samstag?

Warum stellt der WDR diese Fragen?

1 Kommentar

  • lycee hotelier Marseille 05.12.2016, 14:50 Uhr

    Das ist eine gute Repotage, weil Malin gut erklärt. Das Projekt ist interessant, weil es innovativ ist.

Darstellung: