Ratten in der Stadt

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
W
V
Z

Ratten in der Stadt

Ratten sitzen vor Mülltonne und knabbern an weggeworfenen Fritten.

Ratten finden in unseren Städten viel Nahrung.

Ratten breiten sich immer dort aus, wo es genug Nahrung gibt. Und besonders viele Leckereien finden sie in unseren Städten, weil wir Menschen jede Menge Lebensmittel wegwerfen. Ratten lieben vor allem unsere Kanalisation. Denn dort unten finden sie nicht nur Nahrung, die wir achtlos über Klo und Spüle entsorgen, sie nutzen die Kanalisation auch wie eine Art Autobahn, über die sie sich unbemerkt durch die ganze Stadt bewegen können. Ein weiterer Vorteil ist, dass den Ratten unterirdisch keine Fressfeinde - wie etwa Katzen, Raubvögel oder Marder - begegnen.

Ratten können Krankheiten übertragen

Ratte sitzt in Dunkelheit in Müllresten und wird von einer Lampe angestrahlt.

Tagsüber sieht man Ratten eher selten, denn sie sind nacht- und dämmerungsaktiv.

Ihre Nester bauen Ratten allerdings nicht in der Kanalisation. Sie leben überirdisch in Gebüschen, Bauruinen und Müllkippen. Dass Ratten die menschliche Nähe suchen ist ein Problem: Ratten können nämlich verschiedene Krankheiten übertragen. Dazu zählen unter anderem Durchfallerkrankungen, Tollwut und Gelbsucht. Übertragen werden die Krankheiten vor allem über den Kot und den Urin der Ratten. Mit ihrem Urin markieren Ratten tröpfchenweise ihre Laufwege. Und wenn sie beispielsweise Sandkästen durchqueren, über unsere Erntefelder laufen, oder sich in der Nähe von Badeseen aufhalten, können wir mit infiziertem Rattenkot oder Urin in Berührung kommen - und dadurch krank werden.

Viele Städte bekämpfen Ratten

Rattenweibchen mit Jungen.

Ein Rattenweibchen bekommt mehrmals im Jahr Nachwuchs.

Ratten vermehren sich sehr schnell. Während sie in der freien Natur häufig von anderen Tieren gefressen werden, haben sie in unseren Städten kaum natürliche Feinde. Deshalb führen viele deutsche Städte regelmäßig Aktionen zur Rattenbekämpfung durch, bei denen zum Beispiel Rattengift in der Kanalisation auslegt wird. Sie versuchen so, die Zahl der Ratten möglichst klein zu halten. Wie viele Ratten tatsächlich in unseren Städten leben, kann niemand genau sagen. Nach Schätzungen von Forschern sollen es alleine in Berlin etwa 2 Millionen sein.

Stand: 14.05.2016, 15:19

Darstellung: