Energie

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
W
V
Z

Energie

Hand hält Pausenbrot, im Hintergrund Schultafel.

Obst, Milch und Butterbrote liefern lebenswichtige Energie

Das Wort 'Energie' kommt aus dem Griechischen und bedeutet 'wirkende Kraft' – Energie treibt also etwas an. Allerdings können das ganz unterschiedliche Dinge sein: Dein Körper benötigt zum Beispiel Energie, damit er arbeiten und funktionieren kann. Und die bekommt er über die Nahrung in Form von Kalorien. Aber auch Autos, Maschinen oder Lampen würden ohne Energie nicht funktionieren: Ihre Energielieferanten sind Benzin, Strom, Kohle, Gas oder Erdöl – also Stoffe, mit denen man Wärme und Licht machen oder Motoren antreiben kann.

Ohne Energie läuft gar nichts!

Mehrere Windräder vor blauem Himmel.

Mit diesen Windrädern wird aus Wind Energie gewonnen

Das Problem: Erdöl, Kohle oder Gas sind Bodenschätze und irgendwann verbraucht. Außerdem entstehen bei der Verbrennung von Kohle neben der Energie auch gefährliche Gase, die den Treibhauseffekt verstärken. Wir müssen also alle sparsam mit der Energie sein. In Deutschland wird deshalb auch ein Teil der Energie aus so genannten erneuerbaren Energien gewonnen. Zum Beispiel aus Wind oder Sonnenlicht. Die können nämlich nie aufgebraucht werden, sie 'erneuern' sich sozusagen selber immer wieder.

Stand: 22.03.2010, 16:25

Darstellung: