Diskriminierung

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
W
V
Z

Diskriminierung

Das Wort Diskriminierung stammt aus dem Lateinischen und bedeutet übersetzt ‚Unterscheidung’. Werden Menschen oder Bevölkerungsgruppen schlechter behandelt als andere, werden sie diskriminiert. Die Gründe für Diskriminierung können sehr unterschiedlich sein. Manche Menschen denken zum Beispiel schlecht über Menschen, die einer anderen Religion angehören oder die aus einem anderen Land stammen.

Arbeiterin kontrolliert Maschine.

Frauen verdienen für die gleiche Arbeit oft weniger als Männer. Auch das ist eine Art der Diskriminierung

Obwohl es keinen Grund gibt, reden sie negativ über diese Menschen und behandeln sie ungerecht. Diskriminierung kann auch bedeuten, dass bestimmte Menschengruppen in einem Land nicht die gleichen Rechte haben, wie andere. Während der Zeit der Apartheid in Südafrika, mussten Menschen mit dunkler Hautfarbe zum Beispiel in bestimmten Gebieten außerhalb der Städte wohnen und durften nicht die gleichen Schulen besuchen, wie die weiße Bevölkerung.

Gesetze zum Schutz gegen Diskriminierung

Hand hält deutsches Gesetzbuch, andere Hand schlägt mit Richterhammer darauf.

In Deutschland dürfen weder der Staat, noch private Personen - wie zum Beispiel Arbeitgeber oder Vermieter - Menschen oder ganze Gruppen diskriminieren

In Deutschland sind alle Menschen vor dem Gesetz gleichgestellt. Im dritten Artikel des Grundgesetzes und im Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz wurde festgelegt, dass niemand - zum Beispiel wegen seines Glaubens oder wegen einer Behinderung - benachteiligt werden darf. Jeder, der sich in Deutschland diskriminiert fühlt, kann vor Gericht gegen die unfaire Behandlung klagen und sein Recht auf Gleichbehandlung einfordern.

Stand: 16.03.2016, 15:27

Darstellung: