Hall of Fame

Hall of Fame

Hier findest du meisterliche Vertreter von B-boying, Clowning & Co

Niels Robitzky

Niels Robitzky ( *1969 )
"Storm" gehört mit zu den schillerndsten Persönlichkeiten in der deutschen und internationalen Hip-Hop-Szene. Er fing mit 14 Jahren mit dem Tanzen an und entwickelte seinen einzigartigen Tanzstil während zahlreicher Reisen durch Europa und  Nordamerika. Während seiner Tanzkarriere bricht er unter anderem 1987 den Weltrekord im "Helicoptern", gewinnt 1992 den Weltmeistertitel im Breakdance sowie zusammen mit seiner Gruppe "Battle Squad" zwei Mal das internationale "Battle of the Year". Seit 2000 macht er mit eigenen Choreographien von sich reden und zählt zu den führenden Experten für die Hip-Hop-Techniken B-Boying, Locking und Popping in Europa.

Niels Robitzky ( *1969 )
"Storm" gehört mit zu den schillerndsten Persönlichkeiten in der deutschen und internationalen Hip-Hop-Szene. Er fing mit 14 Jahren mit dem Tanzen an und entwickelte seinen einzigartigen Tanzstil während zahlreicher Reisen durch Europa und  Nordamerika. Während seiner Tanzkarriere bricht er unter anderem 1987 den Weltrekord im "Helicoptern", gewinnt 1992 den Weltmeistertitel im Breakdance sowie zusammen mit seiner Gruppe "Battle Squad" zwei Mal das internationale "Battle of the Year". Seit 2000 macht er mit eigenen Choreographien von sich reden und zählt zu den führenden Experten für die Hip-Hop-Techniken B-Boying, Locking und Popping in Europa.

Rock Steady Crew
Die legendäre New Yorker Hip-Hop- und Breakdance-Formation rund um die B-Boys Jimmy D und Crazy Legs gründete sich 1977 in den Anfangsjahren des Hip-Hop. Um aufgenommen zu werden, musste ein Anwärter ein anderes Crewmitglied in einem Dance-Battle besiegen. Ihren Durchbruch hatten sie mit verschiedenen Auftritten in der New Yorker Clubszene Anfang der 1980er. In den Folgejahren tourten sie unter anderem mit den Hip-Hoppern von Afrika Bambaataa. Sie selbst veröffentlichten erfolgreich den Song "Hey You, The Rock Steady Crew". Inzwischen gibt es in zahlreichen US-amerikanischen Städten Ableger der Crew, die sich mit der "Rock Steady Foundation" für Kinder und Jugendliche einsetzt.

Team Recycled
Die Tänzerinnen und Tänzer aus Berlin haben sich erst 2009 aus verschiedenen Formationen zusammengeschlossen und sind inzwischen Deutschlands bekannteste Hip-Hop-Crew. Die rund 20 Mitglieder beeindrucken durch ihre einzigartigen Moves und Synchronität und haben unter anderem deswegen mehrfach die Deutschen Meisterschaften gewinnen können. 2012 nahmen sie erstmalig sogar an den Hip-Hop-Weltmeisterschaften in Las Vegas teil. Dort treten jährlich Gruppen aus rund 40 Ländern in verschiedenen Disziplinen an.

Quest Crew
Die US-amerikanische Formation aus San Francisco besteht aus rund 10 Profi-Tänzern, mehrheitlich B-Boys, die sich vor einigen Jahren zur "Quest Crew" zusammen geschlossen haben. Sie haben nicht nur die TV-Show "Americas Best Dance Crew" gewonnen, sie treten auch gemeinsam mit internationalen Stars wie LMFAO auf und arbeiten erfolgreich als Choreographen.

Stand: 29.01.2018, 13:56 Uhr

Darstellung: