Selbstversuch: Auf der Suche nach dem Glück

Selbstversuch: Auf der Suche nach dem Glück

Schon immer beschäftigen sich die Menschen mit der Frage, was Glück ist. Nun ist es an der Zeit, dass Elif dem Glück auf die Spur geht. Auf welche Glücksgeschichten sie stößt, kannst du dir hier noch einmal angucken!

Wie siehst du das?
Gibt es deiner Meinung nach eine Möglichkeit, Glück zu messen? Was macht dich glücklich oder glaubst du eher an glückliche Zufälle? Wann hast du denn einmal so richtig Glück gehabt?
Mach uns mit deiner Erzählung glücklich –

Was ist eigentlich Glück?

Mädchen spricht mit Frau auf der Straße

Was ist eigentlich Glück?
Hast du schon einmal wie Elif in unserem Selbstversuch Menschen in deinem Freundeskreis, in deiner Familie oder fremde Leute gefragt, was für sie „Glück“ bedeutet? Du bekommst die unterschiedlichsten Antworten!
Da reicht manchmal schon der richtige Tipp beim Fußball, um jemanden mit Glück zu erfüllen. Andere empfinden sich als glücklich, wenn sie mit Freunden zusammen sind oder sehen das Glück darin, dass sie gesund sind, eine glückliche Familie haben – oder wenn sie im Lotto gewinnen. Wenn jemand unversehrt einem schweren Unfall entkommt, dann spricht man ebenfalls davon, dass er oder sie Glück gehabt hat.

Was ist eigentlich Glück?
Hast du schon einmal wie Elif in unserem Selbstversuch Menschen in deinem Freundeskreis, in deiner Familie oder fremde Leute gefragt, was für sie „Glück“ bedeutet? Du bekommst die unterschiedlichsten Antworten!
Da reicht manchmal schon der richtige Tipp beim Fußball, um jemanden mit Glück zu erfüllen. Andere empfinden sich als glücklich, wenn sie mit Freunden zusammen sind oder sehen das Glück darin, dass sie gesund sind, eine glückliche Familie haben – oder wenn sie im Lotto gewinnen. Wenn jemand unversehrt einem schweren Unfall entkommt, dann spricht man ebenfalls davon, dass er oder sie Glück gehabt hat.

Der kleine feine Unterschied
Im Deutschen gibt es sprachlich eine kleine Feinheit. Im Unterschied z. B. zum Englischen, bei dem zwischen „luck“ und „happiness“ unterschieden wird, gibt es im Deutschen sowohl den glücklichen Zufall („luck“) – „Da hast du aber ‚Glück’ gehabt“, z. B. bei einem Lottogewinn – oder aber man spricht von „glücklich sein“ (happiness). Hierunter wird ein durchgängiges Wohlbefinden verstanden: Man ist zufrieden mit seinem Leben und fühlt sich wohl in seiner Haut!

Glücksstudie
Im Jahr 2011 wurde eine deutschlandweite Studie durchgeführt, die sich der „Glücksatlas“ nennt und etwas darüber aussagen soll, wie glücklich die Deutschen sind. Forscher der Universität Freiburg und das Institut für Demoskopie Allensbach haben diese Studie im Auftrag der Deutschen Post durchgeführt. Sie haben herausgefunden, dass die Menschen in Deutschland trotz der Eurokrise sehr zufrieden mit ihrem Leben sind. Als wichtigste „Glücksbringer“ sind laut Studie eine gute Gesundheit, eine funktionierende Partnerschaft und viele Freunde zu nennen. Das Glück trüben können Probleme mit der Gesundheit, der Tod eines geliebten Menschen, Arbeitslosigkeit und ein Mangel an sozialen Kontakte wie Freunden oder Familie.

Darstellung: