WDR Familienkonzert: Des Kaisers Nachtigall

WDR Familienkonzert: Des Kaisers Nachtigall

Viermal im Jahr heißt es: Bühne frei für das WDR Familienkonzert! Diesmal gab es ein Märchen von Hans Christian Andersen. Und Professor Plem und Frau Nina wurden vom WDR Rundfunkchor unterstützt!

Hier könnt ihr euch das gesamte Familienkonzert "Des Kaisers Nachtigall" als Video anschauen.

WDR Familienkonzert: Des Kaisers Nachtigall

Hier seht ihr die besten Bilder aus dem Familienkonzert mit Professor Plem, Frau Nina und dem WDR Rundfunkchor.

KiRaKa, Familienkonzert, Des Kaisers Nachtigall

Für dieses Familienkonzert reisen Professor Plem und Frau Nina in ein altes chinesisches Kaiserreich. Dort angekommen kann Frau Nina kaum ihren Augen trauen: Professor Plem verwandelt sich in den Kaiser von China. Und der WDR Rundfunkchor ist sein singender Hofstaat.

Für dieses Familienkonzert reisen Professor Plem und Frau Nina in ein altes chinesisches Kaiserreich. Dort angekommen kann Frau Nina kaum ihren Augen trauen: Professor Plem verwandelt sich in den Kaiser von China. Und der WDR Rundfunkchor ist sein singender Hofstaat.

Natürlich braucht ein großer Hofstaat auch einen Haushofmeister, der alle Geschicke des Palastes lenkt.

Eines Tages erfährt der Kaiser von China aus einem alten Buch, dass in seinem Reich eine wunderschön singende Nachtigall wohnt. Er ist wütend, dass er diesen besonderen Vogel noch nicht kennt und schickt den Haushofmeister mit dem Hofstaat los: sie sollen SOFORT diese Nachtigall finden und in den Palast bringen!

Bei der Suche muss die kaiserliche Küchenmagd helfen. Denn der Haushofmeister und der Hofstaat haben die kleine Nachtigall noch nie gesehen und noch nie singen gehört. Die Küchenmagd hingegen liebt es, ihrem Gesang zu lauschen, wenn sie frei hat und außerhalb des Palastes spazieren geht.

Auch das Publikum im großen Sendesaal hilft dem Hofstaat bei der Suche nach der kleinen Nachtigall.

Die Sängerinnen und Sänger des WDR Rundfunkchors auf der Suche nach der Nachtigall.

Und da ist sie endlich! Tabea Debus an der Blockflöte spielt die Nachtigall.

Der Kaiser ist entzückt von ihrem Gesang. Er möchte, dass die Nachtigall für immer bei ihm bleibt und sperrt sie deshalb in einen goldenen Käfig. Das macht den kleinen Vogel sehr traurig und deshalb flötet die Nachtigall nur noch traurige Melodien. Aber der Kaiser möchte Fröhliches hören. Und der fleißige Haushofmeister weiß, womit er diesen Wunsch des Kaisers erfüllen kann. Er besorgt einen Robotervogel.

Kaiser Plem liebt diesen mechanischen Vogel. Er zieht ihn wieder und wieder auf.

Die kaiserliche Küchenmagd ist entsetzt. Wie kann man diesen Robotervogel der Nachtigall vorziehen? Kein Wunder, dass die echte Nachtigall nicht mehr länger in ihrem goldenen Käfig bleiben möchte. Ihr gelingt es, zu fliehen.  

Der Robotervogel macht allerdings irgendwann schlapp. Die Mechanik ist kaputt und es findet sich niemand im Kaiserreich, der ihn reparieren kann. Und mit dem Verschwinden der Musik, schwinden auch die Kräfte des Kaisers. Er wird krank...

… und kommt erst wieder zu Kräften, als die echte Nachtigall zu ihm zurückkehrt. Aber in den goldenen Käfig lässt sie sich nie mehr einsperren!

Eine Reise ins Alte China

Das Märchen erzählt die Geschichte eines reichen Kaisers, der im Alten China lebt. Er besitzt ein prächtiges Schloss und einen wunderschönen Garten. Darin wohnt eine kleine Nachtigall. Als der Kaiser sie singen hört, ist er so verzaubert, dass er das kleine Tier in einen goldenen Käfig sperrt, um es für immer bei sich zu haben. Der Nachtigall gefällt das überhaupt nicht! Ob sie sich aus dem Käfig befreien kann?

Musik für Chor und Blockflöte

Musikalisch umrahmt wird die Geschichte von dem Werk "The Nightingale", das sich der lettische Komponist Uģis Prauliņš ausgedacht hat. Die Musik bringen der WDR Rundfunkchor und die Solo-Flötistin Tabea Debus auf die Bühne. Mit ihrer Blockflöte gibt sie der kleinen Nachtigall eine Stimme. Und verzaubert damit nicht nur den Kaiser!

Des Kaisers Nachtigall - frei nach dem Märchen von Hans Christian Andersen
mit Musik von Uģis Prauliņš "The Nightingale"
präsentiert vom KiRaKa
mit dem WDR Rundfunkchor und Tabea Debus an der Blockflöte
unter der Leitung von Nicolas Fink
Regie: Annechien Koerselman
Moderation: Frau Nina und Professor Plem
Redaktion: Mirjam von Jarzebowski und Dorothee Wepler

Darstellung: