Das WDR Dackl-Klassik-Konzert: "Der Karneval der Tiere"

Das WDR Dackl-Klassik-Konzert: "Der Karneval der Tiere"

Diesmal war Dackl nicht das einzige Tier im Konzertsaal! Beim "Karneval der Tiere" tummelten sich Schildkröten, Kängurus und Vögel mit ihm auf der Bühne.

Das WDR-Dackl-Klassik-Konzert war am 14. und 15. April im WDR Funkhaus in Köln zu sehn. Wenn ihr oben auf den Startknopf klickt, könnt ihr euch das Konzert im Video anschauen. Und weiter unten gibt's eine Bildergalerie zum Konzert!

Dackl liebt Karneval! Der beliebte Mischlingshund könnte sich den ganzen Tag verkleiden und in die Rolle anderer Tiere schlüpfen. Gackern, grunzen, brüllen - Isabel Hecker vom KiRaKa hat alle Mühe, ihn zu bändigen, denn die Fellnase kann es kaum erwarten, bis es endlich losgeht mit dem "Karneval der Tiere".

Das WDR Sinfonieorchester hat die weltberühmte Geschichte des französischen Komponisten ins Kölner Funkhaus am Wallrafplatz geholt – zusammen mit dem deutsch-türkischen Klavierduo Gülru Ensari und Herbert Schuch

Dackl bekommt tierischen Besuch

Als sich Camille Saint-Saëns das Stück vor rund 130 Jahren ausdachte, hatte er einen ganzen Zoo im Kopf. Denn wenn die Musik beginnt stolzieren nicht nur Löwen auf die Bühne, sondern auch Hühner, Schildkröten, Elefanten, Kängurus und viele, viele andere Tiere.

Das ist natürlich ganz nach Dackls Geschmack, dem tut vor lauter Lachen schon der Bauch weh. Was das für eine Gegrunze, Geschnattere und Gejaule ist – herrlich, diese Musik!

Mitwirkende:
Dackl - Carsten Haffke
Moderation - Isabel Hecker
Regie - Friederike Karig
Außenreporter - Ralph Caspers

Klassikkonzert: bellen, miauen und grunzen erlaubt

Von Susanne Schnabel

Beim ersten Dackl-Klassik-Konzert stand in Köln Camille Saint-Saëns "Der Karneval der Tiere" auf dem Programm. Mit dabei Dackl und Isabel Hecker vom KiRaKa. Das junge Publikum ist begeistert.

Impressionen vom Dackl-Klassik-Konzert in Köln

Die beiden Moderatoren, der lustige Mischlingshund Dackl und Isabel Hecker vom KiRaKa, verkleiden sich am Samstag (14.04.2018) passend zu "Der Karneval der Tiere".

Die beiden Moderatoren, der lustige Mischlingshund Dackl und Isabel Hecker vom KiRaKa, verkleiden sich am Samstag (14.04.2018) passend zu "Der Karneval der Tiere".

Die Bühnendekoration im WDR Funkhaus ist natürlich auch tierisch.

Das WDR Sinfonieorchester hat Unterstützung: am Klavier spielt das bekannte deutsch-türkische Klavierduo Gülru Ensari und Herbert Schuch.

Die Kindern dürfen bei diesem Konzert zwischendurch laut miauen, gackern, bellen und grunzen.

Es ist aber wieder mucksmäuschenstill, wenn Nicola Jürgensen-Jacobsen den Kuckuck auf ihrer Klarinette spielt.

Im echten Leben unmöglich: Hier trifft ein Hai auf ein Häschen.

Ralph Caspers ist als Außenreporter unterwegs. Hier interviewt er gerade ein erkältetes Xylophon.

Das Publikum ist ganz gebannt und hört aufmerksam zu.

Isabel Hecker entlockt den Gläsern schöne Töne.

Noch schöner ist das Lied vom Schwan gespielt von Leonhard Straumer auf dem Cello.

Camille Saint-Saëns Melodien sind zum dahinschmelzen.

Zwischendurch macht Dackl ein paar Zaubertricks. Hier der berühmte Kartentrick "32 heb auf".

Das Klavierspiel von Gülru Ensari lässt Elefanten, Kängurus und Schildkröten in der Fantasie der Zuschauer lebendig werden.

"Die Elefanten sind meine Lieblingstiere in diesem Konzert", sagt Laura, sechs Jahre alt. "Ich finde die Melodie so schön." Ihre kleine Schwester Anna (3) ist zum ersten mal bei einem solchen Konzert und sie ist begeistert.

Auch Max hat das Konzert gut gefallen. Wie viele andere Kinder holt er sich noch Autogramme bei Dackl und Isabel Hecker.

Stand: 03.04.2018, 18:36

Darstellung: