Radiogeschichte: Sound of Volxmusik - zwischen Lindenbaum, Walzer und Punk

Musiker der Band  De fofftig Penns mit Instrumenten auf der Bühne

Radiogeschichte: Sound of Volxmusik - zwischen Lindenbaum, Walzer und Punk

Volksmusik: Das klingt nach altmodischer Musik, die Oma und Opa mochten. Aber es gibt auch frische Volksmusik-Klänge - und die sind lebendiger als viele sich vorstellen können.

Sound of Volxmusik - Radiogeschichte

KiRaKa - Kinderhörspiel im WDR | 08.04.2018 | 50:01 Min.

Download

Volksmusik - das ist traditionelle Musik, die Menschen früher in den Dörfern und Städten gemacht haben, als es weder Radio noch Fernsehen gab.

Das war die alte Volksmusik

Diese Musik hatte mit der Heimat zu tun, begleitete den Alltag und erzählte gleichzeitig von ihm. Sie gehörte zu allen Festen dazu und klang an jedem Ort anders. Heute spielt sie aber kaum noch eine Rolle und wird gerne mit der volkstümlichen Musik verwechselt, die nur so tut als ob sie Volksmusik wäre.

Aus Volksmusik wird Volxmusik

Das alles ist lange her: Und inzwischen hat sich viel getan. Denn es gibt viele Musiker, die die alten Lieder von früher so spielen, dass sie neu und frisch klingen, und dass man super dazu tanzen kann: So wie zum Beispiel die Band "De Fofftig Penns", die man oben auf dem Bild sehen kann.

Und diese Musiker denken sich neue Lieder aus, die zur Welt von heute passen, aber auch Klänge aus anderen Teilen der Welt mit einbeziehen. Denn das "Volk", das wir heute sind, besteht aus Menschen ganz unterschiedlicher Herkunft und Traditionen. Und so wird aus der "Volksmusik" die "Volxmusik" mit einem x. Wie diese Musik klingt, das hört ihr in unserer Radiogeschichte.

Sound of Volxmusik - zwischen Lindenbaum, Walzer und Punk
Eine Radiogeschichte von Brigitte Jünger
Redaktion: Dorothee Wepler
Produktion: WDR 2018

Stand: 03.04.2018, 15:09

Darstellung: