Nachrichten für Kinder: Tornado am Niederrhein

Tornado am Niederrhein

Nachrichten für Kinder: Tornado am Niederrhein

Dunkle Wolken und richtig starker Wind: Ein Tornado, ein sehr starker Wirbelsturm, hat am Mittwoch in der Region Viersen einige Verwüstungen hinterlassen.

Tornado am Niederrhein

KiRaKa | 17.05.2018 | 00:46 Min.

Er knickte Bäume um und machte Autos kaputt, deckte Dachziegel von Häusern ab, warf auf einem Friedhof schwere Grabsteine um und schleuderte sogar einen Wohnwagen durch die Luft.

Zwei Verletzte

Auch zwei Menschen wurden durch den Tornado verletzt, der etwa 15 Minuten im Landkreis Viersen getobt hat. Die meiste Zeit zog er über freies Feld, allerdings traf er auch mehrere kleine Orte.

Hunderte Helfer im Einsatz

Anschließend begann das große Aufräumen: Hunderte Feuerwehrleute und Helfer packten mit an. Zum Glück ist kein Haus so kaputt, dass es einstürzen könnte.

Ein "Wolken-Rüssel"

Bei einem Tornado sprechen Fachleute auch von einem "Wolken-Rüssel". Denn Tornados sehen aus, als reiche eine Wolke mit einem Rüssel bis runter auf die Erde.

Stand: 17.05.2018, 17:29

Darstellung: