Nachrichten für Kinder: Spatz ist der häufigste Gartenvogel

Spatz sitzt auf Grashalm vor grünem unscharfen Gräsern

Nachrichten für Kinder: Spatz ist der häufigste Gartenvogel

Der Spatz, auch Haussperling genannt, hat den Schnabel vorn bei der Zählung der Gartenvögel.

Spatz ist der häufigste Gartenvogel

KiRaKa | 15.05.2018 | 00:58 Min.

Am vergangenen Wochenende (12./13.5.)hat der Nabu, der Naturschutzbund Deutschland, wieder dazu aufgerufen, zu zählen, wie viele Vögel im Garten herumzwitschern.

Weniger Vögel wurden gezählt

Jetzt steht fest: Der Spatz – auch Haussperling genannt – hat den Schnabel vorn! Andere Gartenvögel wie Star, Mauersegler oder Kohlmeise wurden deutlich seltener gemeldet. Sowieso seien ziemlich wenige Vögel gemeldet worden. Die Umweltorganisation spricht von der insgesamt niedrigsten Vogelzahl pro Garten, seit sie mit der Zählaktion angefangen hat.

Weniger Insekten - weniger Vögel

Unter den Top 15 weisen sieben Arten die bisher geringsten Zahlen auf: neben Amsel und Kohlmeise auch die Blaumeise, Elster, Grünfink, Buchfink, Hausrotschwanz und der Star, der "Vogel des Jahres 2018". Die Ursache dafür ist, dass die Vögel in diesem Jahr nicht genug Insekten zum Fressen gefunden haben, vermutet der Nabu.

Hier ein Blitzmerker für alle Vogel-Freunde unter euch:

Stand: 15.05.2018, 18:00

Darstellung: