Nachrichten für Kinder: Schulprobleme in Hagen

Ein Kind schreibt mit Magnetbuchstaben das Wort "Schule" an eine Magnettafel.

Nachrichten für Kinder: Schulprobleme in Hagen

In der Stadt Hagen können nicht alle Kinder zur Schule gehen. Vor allem ausländische Kinder sind davon betroffen. Eigentlich muss jedes Kind unterrichtet werden.

Zu wenig Schulplätze in Hagen

KiRaKa | 14.11.2017 | 01:10 Min.

Kinder aus dem Auslang finden keinen Schulplatz

Ferien sind ja eine coole Sache, aber wochenlang keine Schule in einem fremden Land, in dem man keine Freunde hat und auch die Sprache nicht sprechen und verstehen kann, dass klingt wohl eher langweilig. So geht es derzeit fast 100 Kindern in Hagen. Sie sind vor einigen Wochen aus fremden Ländern nach Deutschland gekommen, weil sie hier in Zukunft leben wollen. Damit das klappt, müssen die Kinder ganz rasch die deutsche Sprache lernen. Ohne Unterricht ist das aber total schwierig.

Zu wenig Klassenräume und Lehrer

Sie können nicht eingeschult werden, weil die bestehenden Schulen derzeit voll sind. Die Grundschulen genauso wie die weiterführenden Schulen. Es fehlen Klassenräume, aber auch Lehrer. Das Problem ist nicht neu. Daher hat die Stadt Hagen direkt nach den Sommerferien eine neue Schule eröffnet, die ganz alleine ausländischen Kindern deutsch beibringen soll. Doch auch diese Schule ist voll. Es kommen nämlich jeden Monat immer mehr Menschen nach Hagen. Um das Problem zu lösen, treffen sich am Dienstag die Hagener Politiker.

Stand: 14.11.2017, 17:26

Darstellung: