Nachrichten für Kinder: Sicherheit im Internet

Ein junges Mädchen zeigt das Display eines Smartphones

Nachrichten für Kinder: Sicherheit im Internet

Am "Safer Internet Day" geht es um den Umgang mit privaten Informationen im Internet - zum Beispiel um Fotos und Videos, die in sozialen Netzwerken geteilt werden.

Wie kann ich meine Daten im Internet besser schützen?

KiRaKa Thema des Tages | 06.02.2018 | 03:54 Min.

Download

Viele persönliche Daten im Netz

„Safer Internet Day“ ist Englisch und bedeutet: der Tag des sicheren Internets. In diesem Jahr soll der Tag vor allem darauf aufmerksam machen, dass es nicht einfach ist, die Kontrolle über die eigenen Daten im Internet zu behalten. Es ist heute total selbstverständlich, im Internet und in sozialen Netzwerken unterwegs zu sein. Viele posten dort auch Fotos oder Videos von sich. Das ist aber nicht immer sicher.

Das Internet vergisst nichts

Viele sagen jedoch auch, dass sie es auch schon mal bereut haben, solche privaten Inhalte geteilt zu haben. Das Problem: Einmal im Netz, hat man nicht mehr in der Hand, was mit den Informationen geschieht und wie sie weiterverbreitet werden. Am Safer Internet Day soll es in diesem Jahr deshalb darum gehen, sich bewusst damit auseinanderzusetzen, welche Informationen man im Internet von sich preis gibt.

Wie surft man sicher?

Erstens solltet ihr bei Internet-Plattformen und sozialen Netzwerken nie euren vollständigen Namen, eure Adresse oder Telefonnummer verraten. Zweitens: Stellt eure Seite so ein, dass nur eure Freunde euer Profil sehen können. Achtet drittens darauf, welche Fotos und Videos ihr veröffentlicht - von euch selbst und von anderen. Ihr dürft nur Fotos von Leuten veröffentlichen, die damit auch einverstanden sind.

Stand: 06.02.2018, 16:34

Darstellung: