Nachrichten für Kinder: Langer Schulweg stresst Schüler

Schüler stehen an einer Bushaltestelle und steigen in einen Schulbus ein.

Nachrichten für Kinder: Langer Schulweg stresst Schüler

Jugendliche mit einem langen Schulweg sind häufiger gereizt und unkonzentriert als Schüler mit kurzem Schulweg. Im Schnitt dauert der Schulweg 27 Minuten.

Lange Schulwege stressen Jugendliche

KiRaKa | 11.01.2018 | 01:35 Min.

In der Grundschulzeit ist der Schulweg kürzer

Wenn die Schule morgens um acht losgeht, dann ist es schön, wenn man nicht vor halb acht aus dem Haus muss. Noch besser ist natürlich viertel vor acht. So einen kurzen Schulweg habt ihr vermutlich so lange, wie ihr zur Grundschule geht, denn die steht meistens in der Nähe. Sobald ihr aber auf eine weiterführende Schule geht, haben viele von euch einen längeren Weg. Das ist ganz schön stressig, haben jetzt Wissenschaftler herausgefunden.

Im Schnitt brauchen Schüler 27 Minuten bis zur Schule

Von Erwachsenen, die jeden Tag einen langen Weg zur Arbeit fahren, weiß man, dass ihre Gesundheit darunter leidet. Forscher wollten nun wissen, ob das bei Schulkindern ähnlich ist. Deshalb haben sie rund zehntausend Mädchen und Jungen befragt, die in die siebte Klasse gehen. Dabei kam zunächst heraus, dass die Jugendlichen im Schnitt 27 Minuten brauchen, um morgens zur Schule zu kommen. Das heißt, manche brauchen kürzer, andere länger. Die Forscher haben sich besonders für die Schulkinder interessiert, die einen Schulweg von 45 Minuten oder sogar länger haben, das sind 15 von 100 Jugendlichen. Sie wollten von ihnen wissen, wie ihre Laune ist und wie gut sie sich insgesamt fühlen.

Schüler mit langen Schulwegen haben oft schlechte Laune

Bei der Untersuchung kam heraus, dass viele von ihnen sich schlechter konzentrieren können in der Schule. Und zwar häufiger als diejenigen, die einen kürzeren Schulweg haben. Noch mehr Jungen und Mädchen mit langem Schulweg sagen, dass sie öfter in der Woche schlechte Laune haben. Was ja nicht verwundert, denn der lange Weg zur und von der Schule geht ja auf Kosten der Freizeit. Gleichzeitig sind sie auch unzufriedener mit ihrer Gesundheit. Die Forscher weisen darauf hin, dass künftig immer mehr Kinder zur Schule pendeln müssen, weil Schulen schließen und man dann weiter bis zur nächsten Schule fahren muss.

Stand: 11.01.2018, 17:59

Darstellung: