Nachrichten für Kinder: Deutscher Schulpreis 2018 vergeben

Das Evangelische Schulzentrum Martinschule in Greifswald nimmt den Deutschen Schulpreis 2018 entgegen

Nachrichten für Kinder: Deutscher Schulpreis 2018 vergeben

Die Martinschule in Greifswald hat den Deutschen Schulpreis 2018 erhalten: 100.000 Euro bekommt die Schule. Und zwar unter anderem dafür, dass dort seit Jahren Inklusion gelebt wird.

Preis für beste Schule vergeben

KiRaKa | 14.05.2018 | 01:14 Min.

Inklusion bedeutet, dass körperlich und geistig behinderte Kinder mit Schülerinnen und Schülern ohne Behinderung - auch mit Hochbegabten - zusammen lernen. Das gibt es zwar inzwischen häufiger, aber an der Martinschule wird schon seit 16 Jahren inklusiv gearbeitet.

"Inklusion" seit 16 Jahren

Auf dem Schulflur grüßen die Schüler die Lehrer und umgekehrt, an den Türen der Unterrichtsräume hängen Fotocollagen der Klassen, die ab der 5. Jahrgangsstufe "Stammgruppen" heißen.

Das funktioniert so: Ab Klasse 5 suchen sich die Schüler nach dem Morgenkreis ihre Lerngruppen innerhalb der Jahrgangsstufe. Für alle gilt der gleiche Stundenplan, aber in den Gruppen wird verschieden gelernt: mal schneller, mal viel praktischer – ja nachdem, was für den einzelnen besser ist.

Mit gutem Beispiel vorangehen

Den Deutschen Schulpreis gibt es einmal im Jahr zu gewinnen. Mit ihm werden jedes Jahr Schulen ausgezeichnet, die guten Unterricht machen und zusätzlich mit guten Angeboten für ihre Schüler glänzen.

Es gibt nicht nur einen Preis, sondern mehrere. Zweite Preise haben auch Schulen aus Nordrhein-Westfalen gewonnen: ein Gymnasium in Münster und eine Gesamtschule in Bochum.

Stand: 14.05.2018, 17:26

Darstellung: