Nachrichten für Kinder: Menschen sollen wieder zum Mond fliegen

Die Rakete startet mit viel Feuer und Rauch

Nachrichten für Kinder: Menschen sollen wieder zum Mond fliegen

Die europäische Ariane-Rakete bringt Satelliten ins All. Und: Der Präsident der USA möchte, dass sein Land möglichst bald wieder Menschen zum Mond schickt.

US-Präsident Trump will wieder Menschen zum Mond schicken

KiRaKa Thema des Tages | 12.12.2017 | 02:56 Min.

Download

Am Dienstagabend ist eine Ariane-Rakete ins All gestartet. Damit bringt die Europäische Raumfahrtbehörde ESA vier Galileo-Satelliten gleichzeitig in die Erdumlaufbahn.

Neues Navigationssystem

Wenn Ende kommenden Jahres alle 30 Galileo-Satelliten unterwegs sind, dann bilden sie das europäische Navigationssystem. Vielleicht habt ihr schonmal das Wort GPS gehört.

Mithilfe der amerikanischen GPS-Satelliten wissen viele Geräte wie Handys oder Navis, wo sie genau sind. So ähnlich funktionieren die Galileo-Satelliten.

Schnell zum Mond

In Sachen Raumfahrt gibt es noch eine weitere Nachricht: Der US-amerikanische Präsident Donald Trump hat nämlich angeordnet, dass die USA möglichst schnell wieder Menschen auf den Mond schicken sollen. Woher das Geld dafür kommen soll, hat er aber nicht gesagt.

Dazu erfahrt ihr mehr von unserem Korrespondenten in den USA, wenn ihr oben im Audio auf den gelben Start-Knopf klickt.

Stand: 12.12.2017, 17:42

Darstellung: