Nachrichten für Kinder: Ärger bei der Echo-Verleihung

Die Bühne der Echo-Verleihung mit Publikum

Nachrichten für Kinder: Ärger bei der Echo-Verleihung

Zwei Rapper haben einen Preis bekommen, obwohl sie sich in einem ihrer Texte über Opfer der Nazis lustig gemacht haben.

2018_04_13_Echo-Verleihung

KiRaKa | 13.04.2018 | 01:54 Min.

Am Donnerstagabend wurden in Berlin die „Echos“ verliehen. Diesen wichtigen Musikpreis gewinnen Künstler, wenn sie Musik machen, die besonders viele Leute kaufen. Zu den erfolgreichen Musikern gehörten am Donnerstag auch die beiden Rapper Kollegah und Farid Bang.

Darüber haben sich aber viele Leute aufgeregt. Denn in einem ihrer Texte machen sie sich über Opfer der Nazis lustig. Die Nazis unter dem Diktator Hitler hatten in Deutschland von 1933 bis 1945 geherrscht. In dieser Zeit ermordeten sie 6 Millionen Juden.

Viele Menschen fragen sich: Wie kann es sein, dass die beiden Künstler trotzdem auftreten dürfen und sogar noch einen Preis für ihr Werk bekommen? Um das zu verstehen, muss man die Idee des Rap verstehen. Mehr dazu hört ihr, wenn ihr auf den gelben "Play-Knopf" klickt.

Stand: 13.04.2018, 18:08

Darstellung: