Zimmer frei! - Wilfried Schmickler

Zimmer frei! – Wilfried Schmickler Zimmer frei! 09.07.2019 58:21 Min. Verfügbar bis 09.10.2019 WDR

Zimmer frei! - Wilfried Schmickler

Wilfried Schmickler, Götz Alsmann und Christine Westermann

Für seine kabarettistischen Soloprogramme erhielt er bereits die wichtigsten Kleinkunstpreise, mit dem strengen Mahnruf "Aufhören!" hat er seit über 20 Jahren stets das letzte Wort bei den "Mitternachtsspitzen": Wilfried Schmickler.

Erste Bühnenerfahrungen sammelte der Rheinländer Anfang der 1970er Jahre in einem Leverkusener Jugendzentrum mit einer dort gegründeten Kleinkunst-Theatergruppe. Später tourte er mit einem Kabarett-Trio durch die Lande, konnte sich aber viele Jahre nur als Wäscherei-Ausfahrer finanziell über Wasser halten: "Mit dem Kabarett hat man damals noch kein Geld verdient, das ging nur durch Nebenjobs."

Erst Ende der 1980er Jahre änderte sich die Situation. Mit dem Kabarett-Trio "3Gestirn Köln Eins" feierte Wilfried Schmickler bis zu dessen Auflösung 2001 große Erfolge. 1993 wurde er festes Mitglied der WDR-Kabarettshow "Mitternachtsspitzen", in der er aber nicht nur den aufgeregten und lauten "Rausschmeißer" gibt, sondern in den Kultrubriken "Überschätzte Paare der Weltgeschichte" und "Neues aus Deppendorf" auch sein Schauspieltalent unter Beweis stellt.

Eher leise mag es Wilfried Schmickler privat: "Auch ich gehöre zu den Menschen, die es lieber harmonisch, freundlich und möglichst konfliktfrei im Leben haben." So macht er immer wieder im gleichen Haus an der holländischen Küste Urlaub, liebt die Geselligkeit in seiner Stammkneipe und braucht wegen diverser Schwätzchen schon mal eine Stunde, wenn er in seinem "Veedel" morgens Brötchen holen geht.

Stand: 10.01.2019, 11:11

Weitere Themen

Alle Sendungen

Unsere Videos