Zimmer frei! - Jorge González

Christine Westermann, Jorge González, Götz Alsmann im Studio von Zimmer frei!

Zimmer frei! - Jorge González

"Wie du gehst, so gehst du auch durchs Leben." So lautet das Motto des Choreografen, Stylisten und Models Jorge González, der als "Catwalk-Trainer" in der Casting-Show "Germany's Next Topmodel" bekannt wurde und seit 2013 als Juror in der Tanzshow "Let's Dance" die Parkettschritte prominenter Paare kommentiert und bewertet.

Bei "Zimmer frei!" schildert der gebürtige Kubaner seinen außergewöhnlichen Lebensweg, der ihn schließlich nach Deutschland führte, wo er als ebenso schillernder wie charmanter Paradiesvogel - Markenzeichen: High Heels - seine Fans immer wieder begeistert.

Schon als Kind interessiert sich Jorge González mehr für Mode und Tanz, sitzt lieber bei den Frauen, als auf dem Fußballplatz zu bolzen. Früh entdeckt er auch seine Vorliebe fürs eigene Geschlecht, angesichts des herrschenden Machismo im sozialistischen Kuba keine guten Voraussetzungen für ein Leben auf der Karibikinsel. "Lieber einen kriminellen, als einen homosexuellen Sohn", habe es dort geheißen, sagt Jorge González.

Unterstützung erfährt er durch seine Großmutter. "Du bist gut, wie du bist", habe sie ihm immer wieder gesagt. "Doch als ich 17 war, da wollte ich weg aus Kuba", erinnert er sich bei "Zimmer frei!": "Du hast zwei Möglichkeiten: Entweder du schwimmst nach Miami oder du bist ein guter Student. Dann kriegst du einen Platz im Ausland, um zu studieren."

Er büffelt und ergattert einen Studienplatz in Bratislava im Fach Nuklearökologie. Als Fidel Castro 1990 alle Studenten zurück beordert, taucht Jorge González, der nebenbei schon als Model jobbte, erst einmal unter und landet 1994 schließlich in Hamburg. Hier arbeitet er als Stylist und Choreograf, berät Prominente in Styling-Fragen. 2009 startet er seine TV-Karriere.

Bei den "Zimmer frei!"-Aktionen spielen natürlich Kostüme und High Heels eine wichtige Rolle. Singen wird Jorge González auch, und TV-Koch Tim Mälzer sowie "Tagesschau"-Sprecherin Judith Rakers schildern ihre Beziehungen zu ihm. Den Clou liefert Jorge González' 94-jähriger Vater Gudelio. Er behauptet: "Ich hatte schon immer einen guten Geschmack, war gut angezogen auf Partys. Jorge hat das von mir gelernt."

Stand: 17.12.2018, 14:48

Weitere Themen

Alle Sendungen

Unsere Videos