Zimmer frei! - Andreas Bourani

Götz Alsmann, Christine Westermann, Andreas Bourani auf dem Zimmer von Zimmer frei!

Zimmer frei! - Andreas Bourani

Mit der Single "Nur in meinem Kopf" vom Debut-Album "Staub und Fantasie" stürmte Andreas Bourani 2011 als absoluter Newcomer erstmals die Charts. 2014 sang dann ganz Deutschland mit: Seine Hymne "Auf uns" wurde zum Soundtrack des deutschen Sommermärchens bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien.

In Augsburg aufgewachsen, begeisterte sich der Deutsch-Ägypter schon früh für Musik. Er besuchte ein musisches Gymnasium, lernte Klavierspielen, sang im Schulchor und wirkte später als junger Sänger im Stadttheater bei Opern wie "Tosca" und der "Zauberflöte" mit. "Aber ich fand Popmusik immer spannender als große Arien, weil man hier in drei, vier Minuten alles sagen muss", erklärt der erfolgreiche Musiker.

Kurz vor dem Abi bricht Andreas Bourani die Schule ab, verabschiedet sich von Augsburg und der Klassik und konzentriert sich in München ganz auf seine Popmusik-Karriere. Doch erst der Umzug nach Berlin bringt den Erfolg. Er erhält einen Plattenvertrag bei einem Major-Label und startet 2011 mit seinem Debut-Album direkt durch.

Der Titel "Auf uns" vom zweiten Album "Hey" trifft dann im WM-Jahr 2014 exakt den Nerv der fußballbegeisterten Nation. Die ARD sichert sich die Hymne exklusiv als ihren offiziellen WM-Song, und auf Wunsch der Nationalmannschaft wird sein Song nach dem Gewinn des Endspiels im Maracanã-Stadion von Rio de Janeiro gespielt.

Christine Westermann und Götz Alsmann wird er bestimmt über sein Aufwachsen als Adoptivkind berichten, und erzählen, warum er die deutsche Sprache und Gedichte von Rainer Maria Rilke liebt und wie der überwältigende Erfolg sein Leben entscheidend verändert hat.

Stand: 17.12.2018, 14:54

Weitere Themen

Alle Sendungen

Unsere Videos