Wählt jetzt!

Kacktor des Monats Juni 2019

Wählt jetzt!

Beim "Kacktor des Monats" wählt ihr den unterdurchschnittlichsten Treffer des Monats - je unattraktiver, desto besser. Jede Menge dieser wundervollen Tore sind gefallen. Aber nur eins kann das Rennen am Ende machen.

Das Kacktor des Monats Juni 2019

Tor 1:
Waraporn Boonsing, Thailändische Frauen-Nationalmannschaft und ihr Beitrag für mehr Geschlechter-Gerechtigkeit bei der Kacktor-Abstimmung. Im Frauen-WM-Gruppenspiel gegen Chi-Chi-Chile spielt Thailands Torhüterin Tiki-Kaka mit dem Torpfosten. Per Hacke no look, rein ins Glück.
4,7 %
Tor 2:
Stefan Feder, TV Voerde. In einem Relegationsspiel um den Aufstieg zur Bezirksliga darf in der fünften Minute der Nachspielzeit beim Stand von 2:2 ja vieles passieren. Das hier ist aber schon selten kacke. Allein: Was willst du machen, wenn beim Verteidiger der Schienbeinschoner schief sitzt und der Torwart die Kontaktlinsen vergessen hat!?
81,0 %
Tor 3:
Wendie Renard, Französische Frauen-Nationalmannschaft. Wo waren wir gerade stehen geblieben? Ah: Geschlechter-Gerechtigkeit! Renard macht den Hashtag #KacktorGenderJustice zum Trending Topic. Frankreichs Verteidigerin, die als Kind von einer Stürmer-Karriere träumte, geht für die gute Sache in die Offensive.
4,1 %
Tor 4:
Mwape Musonda, Männer-Nationalmannschaft Sambias. Beim Testspiel im marokkanischen Marrakesch überkommt den Angreifer schon in der ersten Spielminute eine solche Langeweile, dass er die Flipper-App rausholt. Skillshot, Tor geöffnet, Schloss erobert. Das schreit doch förmlich nach einem Extraball…
9,5 %
Tor 5:
Kyle Walker, Englische Männer-Nationalmannschaft. Ja, das hier ist ein Eigentor. Und es wird mit jedem Mal Gucken schöner. Danke auch an Walkers kongenialen Partner John Stones, der sich im Dom-Afonso-Henriques-Stadion in Portugal wohl immer noch um die eigene Achse dreht. Wer hat eigentlich behauptet, die Nations League habe keinen Sinn…!?
0,7 %
Hinweise:
Das Ergebnis dieser Umfrage ist nicht repräsentativ. Rundungsbedingt kann es zu Abweichungen kommen.