Der Westen à la carte - Am Niederrhein und im Sauerland

Geheimtipps aus den Regionen

Der Westen à la carte - Am Niederrhein und im Sauerland

Zwischen zwei Polen - dem Niederrhein und dem Sauerland - bewegt sich die kulinarische Reportage von Ulf Eberle und Stefan Quante über zwei nordrhein-westfälische Schönheiten.

Ganz unten am Niederrhein blickt Franz Opgenoorth hoffnungsfroh in die Zukunft. Sein Leben lang hat er immer nur niederrheinische Milchkühe gehalten. Aber jetzt, da Tochter Anette den Hof nicht übernehmen will und einen Koch geheiratet hat, denkt der 64-jährige Bauer um. Aus einem alten Kuhstall wurde ein schicker Landgasthof und zehn seiner Kühe tragen ein Kalb von Ferrari in sich. So heißt ein Samen spendender Superbulle der edlen Fleischrasse Hereford. Bald hat der Vollblutbauer zwar weniger zu melken, dafür aber erstklassiges Rindfleisch aus eigener Erzeugung für die Pfanne seines Schwiegersohns.

Vier Familienmitglieder stehen auf einer Weide mit drei Kühen, im Hintergrund ein Bauernhaus

Familie Opgenoorth hat aus einem alten Kuhstall am Niederrhein einen florierenden Landgasthof gemacht.

Ganz oben im Sauerland stehen Jessica Gerritsen und Ralph Blümer in ihrer ehemaligen Skihütte und freuen sich über ihr ganz anderes berufliches und privates Paradies - ein Hüttendorf auf dem Dach Nordrhein-Westfalens. Die strohblonde Holländerin wollte hier oben eigentlich ihren Traum vom eigenen Campingplatz wahr machen. Bis sie sich in einen westfälischen Koch verliebte. Dem schwebte eher ein gehobenes Hotel vor. Inzwischen haben die beiden ein Slowfood-Restaurant, zehn urige Berghütten, Auszeichnungen für ihr originelles Konzept und ein halbes Jahr alte Zwillinge.

Zwischen diesen beiden Polen bewegt sich die kulinarische Reportage über zwei nordrhein-westfälische Schönheiten - den Niederrhein und das Sauerland. Im Mittelpunkt stehen insgesamt vier mit Leidenschaft betriebene Gasthäuser. Außer dem Landgasthof Westrich in Till und dem Bergdorf Liebesgrün in Schmallenberg noch das Landhaus Köpp in Xanten sowie das Drei-Generationen-Hotel Menge in Arnsberg.

Die Reporter Ulf Eberle und Stefan Quante erleben den Alltag zwischen Kochkursen und Kaffeeklatsch, zwischen Baby-Wickeln und Feierabend. Außerdem geht es mit den Protagonisten zu leidenschaftlichen Bierbrauern und Ziegenhirten, Fischhändlern und Apfelbäuerinnen, in ein Waldcafé und ein Schlosshotel. Der Zuschauer erlebt gleich zwei Bilderbuchlandschaften im Westen mit all ihren kulinarischen Facetten.

Stand: 27.04.2017, 15:10