Die Rhön – grenzenloses Erleben

Wunderschön! Die Rhön - grenzenloses Erleben Wunderschön! 25.04.2021 01:28:22 Std. UT Verfügbar bis 25.04.2022 WDR

Die Rhön – grenzenloses Erleben

Daniel Aßmann begibt sich auf einen länderübergreifenden Road-Trip von Bad Salzungen in Thüringen über die Wasserkuppe in Hessen bis nach Bad Kissingen in Bayern. Dabei gerät er immer wieder an ganz persönliche Grenzen.

Ob auf dem Schafstein mit seinem beindruckenden Basaltsteinmeer oder am Lagerfeuer im "Sternenpark Rhön" – die Vielfalt und die Stille der Natur des Mittelgebirges lassen ihn staunen und andächtig genießen. Auf seiner Wanderung entlang des 175 Kilometer langen Hochrhöners macht er Halt an geschichtsträchtigen Schauplätzen und nimmt sich viel Zeit für Gespräche.

Die Rhön ist eine Mittelgebirgslandschaft im Herzen von Deutschland und erstreckt sich über Teile von Thüringen, Hessen und Bayern. 1991 wurde sie von der UNESCO als Biosphärenreservat ausgezeichnet. Die Landschaft besteht aus langgestreckten Höhenzügen und flachen Hochebenen, naturnahen Urwäldern, geheimnisvollen Hochmooren, riesigen Basalthalden, idyllischen Flusstälern und artenreichen Bergwiesen. Die höchsten Erhebungen sind die Wasserkuppe (950 m), der Heidelstein (926 m) und der Kreuzberg (928 m). Die unbewaldeten Höhen mit ihren weiten Ausblicken haben der Region den Namen "Land der offenen Fernen" gegeben.

Daniel Aßmann steht mit ausgebreiteten Armen auf einem großen Stein, im Hintergrund bewaldete Hügellandschaft

Daniel Aßmann steht auf dem Schafstein mit seinem beindruckendem Meer aus vulkanischem Basaltgestein.

Wandern auf dem Hochrhöner und Klettern an der Steinwand

Der Hochrhöner ist ein Premiumwanderweg und führt über 175 Kilometer von Bad Salzungen in Thüringen bis nach Bad Kissingen in Bayern. Er geht über die höchsten Erhebungen der Rhön und passiert dabei das Franziskanerkloster auf dem Kreuzberg, die Wasserkuppe mit dem ältesten Segelflughafen Deutschlands und den Felsrücken der Milseburg mit ihrer beeindruckenden Ringwallanlage. Vor allem die weiten Ausblicke von den kahlen Höhen prägen das Wandererlebnis. Das Netz der Wanderwege in der Rhön beläuft sich auf rund 7.000 Kilometer. Von mehr als 80 Wanderparkplätzen gehen über 200 ausgeschilderte Rundwanderstrecken aus, darunter 20 sogenannte Extratouren, die sich mit einer Länge von zehn bis 20 Kilometern für Halbtages- und Tagestouren eignen.

Daniel Aßmann wandert in einer Wald- und Wiesenlandschaft

Daniel Aßmann wandert in der Rhön, eine Mittelgebirgslandschaft im Herzen von Deutschland.

Auf einem 646 Meter hohen Ausläufer der Maulkuppe nahe der Wasserkuppe liegt mitten im Wald das Kletterparadies Steinwand. Die Felswand aus Phonolith, einem grauen Vulkangestein, ragt etwa 20 Meter in die Höhe und ist rund 100 Meter lang. Sie ist eins der bedeutendsten Klettergebiete Hessens und das einzige in der Rhön. Kletterer finden an der Steinwand rund 100 Routen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden; die Bergsportschule Rhön bietet geführte Klettertouren und Übungskurse an. Ein Wanderweg, der vom Parkplatz in der Nähe des Örtchens Poppenhausen in den Wald führt, umrundet die Steinwand samt der benachbarten Felsen Teufelskanzel und Hintere Steinwand.

Zwei Kletterer sitzen auf einer hohen Felswand

Das Kletterparadies Steinwand ragt etwa 20 Meter in die Höhe und ist eins der bedeutendsten Klettergebiete Hessens.

Paddeln im Werratal

Die Werra ist ein Nebenfluss der Weser und fließt knapp 300 Kilometer durch Thüringen, Hessen und Niedersachsen. Die angenehme Fließgeschwindigkeit macht den "Fluss mit Seele" für Kanu- und Kajakfahrer besonders attraktiv. Mit wenig Kraftanstrengung treiben Wasserwanderer durch eine herrliche Landschaft, gleiten durch grüne Weidentunnel und weite, offene Auenlandschaften. Viele Orte haben einen Bootsanleger; um alle Wehre kann das Boot herumgetragen werden. An jeder dieser Anlagen stehen Infotafeln mit wichtigen Hinweisen und weiterführenden touristischen Tipps. Es gibt 14 Rastplatzpavillons, die speziell für das Wasserwandern entwickelt wurden. An vielen Orten werden Kanus, Kajaks und Ruderboote mit entsprechender Schutzausrüstung verliehen. Holger Beck betreibt den Scout Kanuverleih in Tiefenort nahe Bad Salzungen und hat zudem ein Angler- und Outdoor-Geschäft. Er bietet auch geführte Paddeltouren an, u.a. für Gruppen und Familien.

Daniel Aßmann und ein weiterer Mann in einem Kanu auf einem Fluss

Daniel Aßmann (l) unternimmt eine Paddeltour auf der Werra.

Husky-Touren durch das Kemmete-Tal

Südlich von Fulda liegt im Kemmete-Tal der kleine Ort Hauswurz. Hier leben Peter und Petra Tesch auf über 2.000 Quadratmetern mit mehr als 30 Schlittenhunden und veranstalten Husky-Touren: bei Schnee mit traditionellen Hundeschlitten oder ohne Schnee mit Trainingswagen mit Rädern. Damit den Tieren nicht zu warm wird, finden die Fahrten morgens statt. Beim Start rennen die Hunde mit bis zu 40 km/h durch das wunderschöne Kemmete-Tal. Die sogenannten Leader-Hunde ganz vorne im Gespann geben Geschwindigkeit und Richtung vor. Alle Tiere stammen entweder aus dem Tierheim oder sind hier geboren. Das Veterinäramt hat dem Ehepaar eine lebenslange Genehmigung für die Haltung der Huskys erteilt.

"Die Rhön – grenzenloses Erleben"

Die schönsten Aufnahmen aus der Sendung

Auf der Werra beginnt Daniel Aßmanns Tour durch die Rhön.

 Die Mittelgebirgslandschaft im Herzen von Deutschland erstreckt sich von Hessen über Thüringen bis nach Bayern.

Auf dem Schafstein steht Daniel Aßmann auf einem Meer aus vulkanischem Basaltstein.

Das Gradierwerk in Bad Salzungen bietet einen Wandelgang entlang von Reisigwänden, an denen solehaltiges Wasser runtertropft und sich so in der Luft verteilt.

Mystischer Nebel zum Sonnenaufgang im UNESCO-Biosphären Rhön.

In Hessen, unweit der Wasserkuppe, ragt das Kletterparadies Steinwand 20 Meter in die Höhe.

Immer wieder bieten sich spektakuläre Ausblicke von den vielen Erhebungen und Kuppen in der Rhön.

Die Wasserkuppe, mit 950 Metern der höchste Berg der Rhön, gilt als Wiege des Segelsports in Deutschland.

Im bayerischen Kurort Bad Kissingen endet Daniel Aßmanns Reise.

Die Rhön – eine wunderschöne, aber kaum bekannte Reiseregion mitten in Deutschland.

Lesetipps für die Rhön

Wander-, Ski- und Radwanderkarte Hohe Rhön mit Wasserkuppe, Milseburg und Kreuzberg. Maßstab 1:35000
Verlag Dr. Barthel, 3. Aufl. 2019
ISBN 978-3895912313
Preis: 5,90 Euro

Kay Tschersich
Rhön. Wanderführer mit Karte
Kompass, 4. Aufl. 2020
ISBN 978-3990440407
Preis: 14,99 Euro

Torsten Bieder, Daniela Knor
Rhön. Die schönsten Wanderungen im Land der offenen Fernen. 60 Touren
Rother Bergverlag, 10. akt. Aufl. 2021
ISBN 978-3763345755
Preis: 14,90 Euro

Michelle Fiedler, Christine Röhling
52 kleine & große Eskapaden in der Rhön. Ab nach draußen!
DuMont Reiseverlag, 2020
ISBN 978-3770180998
Preis: 16,95 Euro

Moderation: Daniel Aßmann

Redaktion: Friedel Groth

Autor: Joshua Werner

Bearbeitung Internettext: Petra Berthold

Stand: 25.04.2021, 20:15