Von Aachen nach Trier - mit dem Rad durch drei Länder

Von Aachen nach Trier - mit dem Rad durch drei Länder

Unterwegs mit Tamina Kallert

Tamina Kallert schwingt sich aufs Rad und unternimmt eine Tour, um nach einem langen Winter endlich mal wieder Luft zu schnappen und die erwachende Natur zu genießen. Von Aachen nach Trier soll es gehen, also für Menschen aus Nordrhein-Westfalen so gut wie vor der Haustür.

Durch drei Länder im Herzen Europas geht die Tour - von Nord nach Süd. Los geht es in Aachen, dann durch die Eifel nach Ostbelgien und weiter über Echternach in Luxemburg bis nach Trier. Begleitet wird Tamina von einem guten alten Freund, dem Kabarettisten und Musiker Martin Zingsheim. Gemeinsam entdecken sie die Highlights auf der Strecke: Aachens spektakulär schönen Dom und seine gemütliche Altstadt, Monschau, das einstige Zentrum der Tuchindustrie, mit dem berühmten roten Haus, das Hohe Venn, Europas größtes Hochmoor, das frühlingshaft grüne Ourtal, Reste einer Römervilla und die Springprozession im luxemburgischen Wallfahrtsort Echternach und natürlich Trier mit Deutschlands ältesten Dom und der berühmten Porta Nigra.

Die knapp 200 Kilometer lange Strecke ist leicht an einem verlängerten Wochenende zu bewältigen. Wer sich etwas Zeit für die Sehenswürdigkeiten rechts und links des Weges nehmen will, sollte das entsprechend einkalkulieren.

Blick auf die Stadt Trier

Die Römerstadt Trier ist das Ziel der Wunderschön-Radtour.

Moderation: Tamina Kallert

Redaktion: Christine Voss-Schuler

Autorin: Ulrike Bartels

Stand: 25.02.2018, 20:15