Paddeln und übernachten

Paddeln und übernachten

An den Mecklenburger Flüssen und Seen gibt es zahlreiche Camping-und Wasserwanderrastplätze. Mit dem Zelt findet man dort in der Regel immer ein freies Plätzchen. Die Übernachtung ist also nicht teuer und häufig sitzt man abends mit Gleichgesinnten zusammen. Ein Zeltplatz kostet meist zwischen 8 und 10 Euro pro Tag. Steffi, Nicky und Marco haben auf ihrer Tour nur in festen Unterkünften übernachtet. Auch das ist gut möglich, sollte man allerdings vorher planen.

Die Unterkünfte aus dem Beitrag:

Campingplatz am Dobbertiner See mit Schutzhütten

Campingplatz mit Hauszelten und einer Holzhütte unter Bäumen

Der Campingplatz am Dobbertiner See bietet auch Übernachtungsmöglichkeit in Hütten an.

Gutshaus Rothen mit einem Ferienhaus im Park
Wasserwanderer sind im Gutshaus Rothen eher selten. Die Besitzer, Gabriele und Christian Lehsten, bitten darum, nicht direkt vor dem Gutshaus mit den Booten auszusetzen.

Gutshaus zwischen Bäumen an einem See

Das Gutshaus Rothen

Ferienwohnungen bei Fischer Jörg Rettig in Sternberg

Bootshaus und kleinere Ferienhäuser an einem See, dahinter Dorfhäuser

Jörg Rettig vermietet Ferienwohnungen mit eigenem Badesteg.

Kanu Camp Hennig in Burg Sternberg
Übernachtet wird in Zweier und Dreier-Hütten. Es gibt eine Gemeinschaftsküche in einem Extragebäude.

Marco Schreyl und seine beiden Mitfahrer sitzen in einem kleinen Holzhaus auf Pritschen

Im Kanu Camp Hennig kann man in solchen Hütten übernachten.

Kanu Camping Warnow
Mit einer Übernachtungsmöglichkeit im alten Fischkutter

Fischkutter auf einem Campingplatz

Der Kanu Campingplatz Warnow bietet eine stilechte Übernachtungsmöglichkeit in einem alten Kutter.

Weitere Informationen im Internet

Autor: Dieter Schug

Stand: 08.10.2017, 20:15