Käsestadt Alkmaar

Käsestadt Alkmaar

Westlich vom Ijsselmeer, in der Provinz Nordholland, liegt die Stadt Alkmaar. Sie ist bekannt als die Käsestadt der Niederlande. Von März/April bis September findet hier seit Jahrhunderten der berühmte Käsemarkt statt, immer am Freitagmorgen. Mit viel Trubel und Geselligkeit kann man hier das Feilschen der Käsehändler und das lebendige Markttreiben rundherum beobachten.

Tamina Kallert und eine Frau mit holländischer Tracht auf dem Markt. Sie halten einen großen runden Käselaib

Tamina Kallert (r) trifft „Frau Antje“ auf dem Käsemarkt in Alkmaar.

Für die Besucher beginnt das Spektakel um zehn Uhr, traditionell eingeleitet mit einem Glockenspiel. Alles dreht sich hier um den Käse: er wird gestapelt und geprüft, gewogen und natürlich auch probiert. Tamina Kallert trifft auf den „Käsevater“ von Alkmaar und lässt sich erklären, woran man die gute Qualität eines holländischen Käses erkennt.

Unvergessen auch: Das Treffen mit „Frau Antje“, einem Käsemädchen oder „Kaasmeisje“ auf Niederländisch. Aufgabe dieser Käsemädchen ist es jeher, Werbung für den Käse und den Käsemarkt zu machen, und das seit Jahrzehnten in einer speziell dafür entwickelten Phantasietracht. Seit 1961 hörte das „Kaasmeisje“ in Deutschland auf den Namen Frau Antje.

Weitere Informationen im Internet

Stand: 18.06.2017, 20:15