Tag 4: Auf dem Hof und zur Lasinger Alm

Tag 4: Auf dem Hof und zur Lasinger Alm

Am Vormittag haben alle frei. Das tut nach dem Regentag gut. Nach dem Mittagessen in der Großfamilie ist ein Ausflug auf die Alm der Lasingers geplant, die Strecke ist ein gemütlicher Spaziergang von nur zwei Stunden. Bevor es soweit ist, machen sich die drei Trekkerinnen ein bisschen mit dem Alltag auf dem Hof vertraut. Leonie begleitet Johann Lasinger in den Wald zum Holunderblüten Sammeln. Er will Holundersirup ansetzen.

Leonie Baller schneidet eine weiße Holunderblüte von einem Strauch

Leonie Baller sammelt Holunderblüten für Holundersirup

Rezepte

Der 12. Rundfunkänderungsstaatsvertrag regelt, dass in gebührenfinanzierten Angeboten viele Inhalte nur noch für begrenzte Zeit online bleiben dürfen. Rezept-Internetseiten haben danach im WDR nur noch eine „Verweildauer“ von drei Monaten.

Die hier nicht mehr veröffentlichten Rezepte erhalten Sie gegen Einsendung eines mit 0,70 Euro frankierten und an Sie adressierten Rückumschlags – Thema der Sendung bitte angeben. Weitere Informationen erhalten Sie über unsere Hotline: 0221 56789 999.

Zutaten für Holundersirup auf einem Tisch: Korb mit Blüten, Karaffe Wasser, Zitronensaft und Zucker

Die Zutaten für Holundersirup: Blüten, Wasser, Zitronensaft und Zucker

Conny Lasinger beginnt schon früh mit den Vorbereitungen und kocht - wie jeden Tag - das Mittagessen. Es gibt Rindfleisch mit Semmelkren. Das Fleisch stammt aus der eigenen Zucht.

Andrea Grießmann (l), Janna Kerkow und Conny Lasinger stehen vor einem Küchentisch mit zutaten

Andrea Grießmann (l) und Janna Kerkow helfen Conny Lasinger (r) beim Kochen.

Gekochtes Rindfleisch mit Semmelkren auf einem Teller angerichtet.

Gekochtes Rindfleisch mit Semmelkren ist ein typisch steirisches Gericht.

…auf die Alm

Am Nachmittag führt Conny auf ihrem Wallach Charlie die Trekkerinnen mit ihren Eseln auf die Alm. Für Conny und ihr schönes Pferd Charlie ist es ein vertrauter Weg und für die mittlerweile erfahrenen Esel-Trekker ein Klacks. Die zwei Stunden zur Alm sind ein schöner Spaziergang. Bevor es sich alle gemütlich machen, werden die Pferde und die Esel versorgt. Erst dann sind die Menschen dran.

Wandergruppe mit Eseln, voran reitet eine Frau auf einem Pferd

Aufstieg auf die Lasinger-Alm. Conny Lasinger führt die Gruppe mit ihrem Pferd Charlie.

Johann und Conny versuchen, den Trekkerinnen das Kartenspiel „Schnapsen“ beizubringen, Judita passt derweil auf die Esel auf. Dann gibt es noch eine deftige Jause, alles selbstgemacht und vom eigenen oder von Nachbarhöfen. Und schließlich spielt Johann Lasinger noch das Akkordeon, auf dem er ausgesprochen virtuos ist.

Johann Lasinger spielt Akkordeon

Johann Lasinger spielt auf - Musik ist sein Hobby.

Der Holzbildhauer Karl Bauer

Einer, der auch häufig im Wald der Region arbeitet, ist Karl Bauer. Der gelernte Forstarbeiter ist dabei aber nicht immer beruflich unterwegs. Diesmal hat er einen besonderen Baum ausgewählt, eine Esche. Die braucht er für sich und seine große Leidenschaft: Karl Bauer ist Holzbildhauer mit einem groben Werkzeug, er arbeitet mit der Motorsäge. Mit der hat er es zu großer Meisterschaft gebracht. Für seine ausdrucksstarken Tierskulpturen ist der Bildhauer bekannt. 

Bildhauer mit Schleifmaschine bei der Arbeit an einer Tierskulptur, zwei Eulen

Bildhauer Karl Bauer bei der Arbeit an einer Tierskulptur

Weitere Informationen im Internet

Autorin: Ulrike Bartels

Stand: 27.08.2017, 20:15