Die Städte auf Judith Rakers' Donaureise: Passau, Linz und Wien

Ansicht von Passau - hier fließen die Donau, Ilz und Inn zusammen

Die Städte auf Judith Rakers' Donaureise: Passau, Linz und Wien

In Passau startet Judith Rakers‘ Donaureise unter anderem mit einem Besuch der bedeutendsten Kirche entlang der Donau. In Linz wird es im Graffitihafen bunt und kreativ und in Wien gibt es eine Schlemmertour mit dem Fiaker.

Passau: Dom St. Stephan, Wallfahrtkirche Mariahilf und Dackelmuseum

Passau ist eine Universitätsstadt mit rund 50.000 Einwohnern und liegt direkt an der österreichischen Grenze. Hier fließt die schwarze Ilz aus dem Norden und der grüne Inn aus dem Süden in die blaue Donau, was Passau den Namen "Dreiflüssestadt" gegeben hat. Die Altstadt von Passau ist überschaubar und an einem Tag bequem zu besichtigen. Hier steht die bedeutendste Kirche entlang der Donau: der Dom St. Stephan, der nach einem Brand 1662 in seiner heutigen Größe wieder aufgebaut wurde. Im prunkvollen barocken Innenraum befindet sich die größte Domorgel der Welt. Vom 2. Mai bis 31. Oktober – Sonn- und Feiertage ausgenommen – finden im St. Stephansdom täglich um 12 Uhr halbstündige Orgelkonzerte statt.

Judith Rakers betrachtet in einem überdachten Treppenaufgang die mit Heiligenbildern verzierten Wände

Die Wallfahrtsstiege im Kloster Mariahilf

Auf einem Hügel über Passau erhebt sich die Wallfahrtskirche Mariahilf aus dem frühen 17. Jahrhundert mit dem dazugehörigen Kloster. Ein überdachter Treppengang führt hoch zu dem berühmten Gnadenbild Mariahilf (einer Kopie nach Lucas Cranach dem Älteren), das die Kirche zu einem attraktiven Wallfahrtsort für Pilger aus ganz Mittel- und Südosteuropa macht. Die Menschen erhoffen sich in einer schwierigen Lage Hilfe von der Gottesmutter Maria. Der Einstieg zur Wallfahrtsstiege befindet sich am Neutorgraben in der Passauer Innenstadt. Von hier aus sind es 321 Stufen bis zum Wallfahrtsort. Entlang der "Himmelsleiter" hängen viele Marienbilder, die von glücklichen Menschen stammen, denen es nach dem Gebet wieder besser ging. Die Bilder und Briefe stecken voller berührender Schicksale und Botschaften der Hoffnung. Die Wallfahrtsstiege ist nicht nur Aufgang zum Wallfahrtsort, es wird auch dort schon gebetet: Stufe für Stufe sprechen die Pilger ein Gebet, bis sie oben angekommen sind.

Judith Rakers hält zwei Dackel im Arm

Judith Rakers ist begeistert von den echten Vierbeinern im Dackelmuseum.

Am Residenzplatz befindet sich seit 2018 Passaus ungewöhnlichstes Museum: das Dackelmuseum. Josef "Seppi" Küblbeck und Oliver Strolz präsentieren hier die größte Dackelsammlung der Welt. In über 25 Jahren haben sie in Antiquariaten, Souvenirshops und auf Flohmärkten mehr als 4.500 Exponate zusammengetragen. Dazu gehören neben dem legendären Wackeldackel auch das buntgestreifte Olympia-Maskottchen "Waldi" von 1972. In den Vitrinen stehen Dackel aus Porzellan und Zinn; es gibt Spielzeugdackel, Gemälde, Postkarten, Bierdeckel und einen Nachdruck von Picassos berühmter Dackelskizze, aber auch Christbaumschmuck, Stifte und Fußmatten mit Dackelmotiv. Einen Teil der Ausstellung widmen die Besitzer des Museums dem Dackel als Jagdhund, dem Dackel als einem Stück bayerischer Lebensart sowie der Kulturgeschichte des Dackels. Geöffnet ist das Museum täglich außer montags von 10 bis 16 Uhr. Für Dackel und andere Hunde ist der Eintritt kostenlos – und ein Freigetränk bekommen sie auch.

Hafengelände mit Kran und Industriehallen, auf deren Wänden Graffiti zu sehen sind

Im Industriehafen von Linz haben sich Graffitikünstler aus der ganzen Welt verewigt.

Linz: kreative Graffitikunst

Linz ist die Landeshauptstadt von Oberösterreich. In der europäischen Kulturhauptstadt von 2009 werden viele Musik- und Kunstfestivals veranstaltet. Sie besitzt eine historische Altstadt und ist Namensgeberin für die älteste Torte der Welt. Wer möglichst alle Sehenswürdigkeiten passieren möchte, dem sei eine Fahrt mit dem Linzer City Express ans Herz gelegt. Das knallgelbe Bähnchen bringt die Besucher zu den schönsten Sehenswürdigkeiten. In etwa 25 Minuten erfährt man außerdem allerhand über die Geschichte und Kultur der Stadt.

Linz hat sich von der Industrie- zur Kulturstadt gewandelt. Im Industriehafen kommt beides zusammen: Graffitikünstler aus aller Welt haben sich hier – ganz legal – auf den riesigen Stahl- und Betonwänden kreativ und farbenfroh verewigt. Leonhard Gruber ist der Gründer des Graffiti-Hafens. Auf seinen Führungen erklärt er die Geschichten hinter den mehr als 300 Graffiti. Wer selbst mal sprühen will, kann hier einen Crashkurs machen.

Ansicht von Park und Schloss Schönbrunn

Schloss Schönbrunn zählt zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Wien.

Wien: Im Fiaker auf Schlemmertour mit Wiener Schnitzel, Kaiserschmarrn und Sachertorte

Wien ist die Hauptstadt von Österreich, die Stadt der Kaiser und Könige, die Heimat von Sisi und Mozart. Wien zählt zu den beliebtesten Städten der Welt. Historische Highlights wie Schloss Schönbrunn, der Stephansdom, die Hofburg, der Prater und der Naschmarkt locken jedes Jahr Millionen Besucher. Klassisch ist Wien mit dem Fiaker zu erleben, einer Pferdekutsche mit Kutschern wie Wolfgang Fasching – Kennzeichen Zwirbelbart und feiner Hut. Er spricht seine Gäste im Schönbrunner Deutsch an und erzählt dabei gerne von der historischen Stadtgeschichte Wiens und aus dem Alltag eines Fiakers.

Zu den kulinarischen Köstlichkeiten, die in Wien erfunden wurden, gehört das Wiener Schnitzel: Mit Schmetterlingsschnitt und Klopfen werden sie groß wie ein Teller, aber nur hauchdünn. In Mehl, Ei und Bröseln geschwenkt, wird das Wiener Schnitzel anschließend bei Markus Brunner, Küchendirektor im "Figlmüller", in drei Pfannen ausgebacken – für die perfekte goldgelbe Panade. Kaiserschmarrn auch zum Mitnehmen gibt es in der Traditionskonditorei "Demel" und die berühmte Sachertorte mit zwei Schichten Marillenmarmelade und Schokoladenglasur im "Hotel Sacher".

Lesetipps zur Donaureise von Passau nach Wien

Donauradweg Teil 2. Von Passau nach Wien
Esterbauer, 34. überarbeitete Aufl. 2020
ISBN 978-3850008693
Preis: 14,90 Euro

Andrea Strauß, Andreas Strauß
Zeit für den Donau-Radweg. 320 Kilometer Natur, Kultur und Genuss zwischen Passau und Wien
Bruckmann, 2016
ISBN 978-3734306693
Preis: 11,90 Euro

Julia Wolf
Passau & Passauer Land
via reise, 2019
ISBN 978-3945983645
Preis: 14,95 Euro

Anita Ericson
DuMont direkt Reiseführer Wien. Mit großem Cityplan
Dumont Reiseverlag, 3. Aufl. 2021
ISBN 978-3616010977
Preis: 11,95 Euro

Stand: 22.08.2021, 20:15