"1000 Arten Regen zu beschreiben" mit Bjarne Mädel und Bibiana Beglau

"1000 Arten Regen zu beschreiben" mit Bjarne Mädel und Bibiana Beglau

Filmszene aus "1000 Arten Regen zu beschreiben" mit Emma Bading, Bibiana Beglau und Bjarne Mädel (v.l.)

Eine verrammelte Tür. Dahinter der 18-jährige Mike, der seit Wochen nicht aus seinem Zimmer herauskommt. Davor Vater Thomas (Bjarne Mädel), Mutter Susanne (Bibiana Beglau) und die jüngere Schwester Miriam (Emma Bading). Sie sind ratlos, betteln, flehen, drohen und verzweifeln. Je mehr sie sich mit Mike und seinen Motiven beschäftigen, desto stärker stellen sie ihr eigenes Leben in Frage. Die Lage spitzt sich zu, und es hilft erst einmal wenig, dass Mike Zettel mit Beschreibungen des Regens unter der Türe durchschiebt.

Isa Prahls erster Kinofilm, eine WDR-Koproduktion, ist ein Kammerspiel, das den Schmerz der Ausgesperrten spürbar macht. Der Eingesperrte dagegen bleibt fast unsichtbar. "1000 Arten Regen zu beschreiben" startet am 29. März in den Kinos. 

Autor: Peter Scharf

Stand: 14.03.2018, 16:42