Von der Bühne auf die Leinwand: Lou Strenger

Lou Strenger als Helene Weigel. Filmstill aus "Brecht"

Von der Bühne auf die Leinwand: Lou Strenger

Für Lou Strenger ist die Berlinale ein Höhepunkt ihrer Karriere. Sie spielt in Heinrich Breloers Dokudrama "Brecht" an der Seite von Tom Schilling die junge Helene Weigel. Die Weltpremiere am 9. Februar mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier als Ehrengast war eines der Berlinale-Highlights. Im März wird die WDR-Koproduktion im Ersten und auf Arte ausgestrahlt.

1992 in Ludwigsburg geboren, hat Lou Strenger an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig studiert. Seit der Spielzeit 2016/17 gehört sie zum Ensemble des Düsseldorfer Schauspielhauses. Aktuell ist sie unter anderem als Clara in "Der Sandmann" (Regie: Robert Silson"), als Polly Peachum in Brechts "Dreigroschenoper" (Regie: Andreas Kriegenburg) und als Prinzessin Eboli in Schillers "Don Karlos" (Regie: Alexander Eisenach) zu sehen.

Stand: 14.02.2019, 13:52

Weitere Themen