Kinder-Influencer auf Youtube & Co.

Kinder-Influencer auf Youtube & Co.

Mädchen mit einem Smartphone

Spielzeug auspacken, Geburtstag feiern, neue Schuhe anprobieren, die ersten Ohrlöcher stechen lassen: Szenen aus dem Kinderalltag, die die Sozialen Medien überfluten. Eltern vermarkten ihre Kleinen als Influencer und kassieren Unsummen dafür, dass ihre Kinder bestimmte Produkte in die Kamera halten. Manche Videos auf Youtube oder Instagram werden von einem Millionenpublikum angeklickt.

Doch was macht das mit den Kindern, wenn ihr Privatleben öffentlich wird? Wenn das, was sie tun, auf den größtmöglichen Effekt hin inszeniert wird? Und wann ist die Grenze zwischen harmlosen Drehs und illegaler Kinderarbeit überschritten? Westart über ein Phänomen, das mittlerweile auch das Deutsche Kinderhilfswerk beschäftigt. 

Autorin: Lili Ruge

Stand: 30.01.2019, 20:34