"Kriegskinder". Die neue History App des WDR

"Kriegskinder". Die neue History App des WDR

Wie haben Kinder die Zeit des Nationalsozialismus und den Zweiten Weltkrieg erlebt? Welche Erinnerungen haben sie an die Bombardierung von Köln? An das von der deutschen Luftwaffe zerstörte London? Oder an die Blockade Leningrads? Es gibt immer weniger Zeitzeugen, die von ihren Erfahrungen erzählen können.

WDR-App: Erinnerungen im Wohnzimmer

WDR 5 Töne, Texte, Bilder - Beiträge | 23.02.2019 | 03:41 Min. | Von Sebastian Auer

Download

Mit der History App "WDR AR 1933-1945" geht der WDR neue Wege. Mithilfe der "Augmented Reality"-Technik holt sie die Erlebnisse von damals in die Gegenwart. Dafür wurden Zeitzeugen-Interviews digitalisiert und visuell so aufbereitet, dass sie als Hologramm in unserer unmittelbaren Umgebung begreifbar werden. Im jetzt veröffentlichten ersten Teil des Projektes erzählen Vera Grigg aus London, Anne Priller-Rauschenberg aus Köln und Emma Barashkova aus Leningrad von ihren Erinnerungen an den Zweiten Weltkrieg.

Autor: Mathias Budzinski

Stand: 13.02.2019, 14:05