Der Künstler Rainer Gross in New York

Der Künstler Rainer Gross in New York

Er ist Kölner und New Yorker, hat ein Atelier in Mülheim und auf Long Island. 1972 zog der "Südstadt-Jung" Rainer Gross nach New York. Seither lebt er in zwei Welten. Regelmäßig fliegt er zurück an den Rhein, um alte Freunde wie Wolfgang Niedecken zu besuchen. Mit dem BAP-Chef hat er einst Kunst an den Kölner Werkschulen studiert.

Die große Karriere hat Rainer Gross in den USA gestartet. Längst ist er ein Star in der Kunstszene mit Ausstellungen rund um die Welt. Westart-Moderatorin Siham El-Maimouni hat mit ihm das Galerienviertel von Manhattan erkundet und sein Atelier auf dem Nordzipfel von Long Island besucht.

Stand: 06.06.2018, 11:40