Der Choreograph Miro Magloire in New York

Der Choreograph Miro Magloire in New York

Zu Köln hat Miro Magloire eine besondere Verbindung. In München geboren, wuchs er am Rhein auf, ging dort zur Schule und studierte nach dem Abitur Komposition bei Mauricio Kagel an der Musikhochschule. Nach New York ging er, um Tänzer zu werden. Und entdeckte dort seine Berufung: die Choreographie. 2004 gründete er seine eigene Kompanie, das New Chamber Ballet, mit dem er bisher über 60 Choreographien entwickelt hat.

An New York schätzt er die kreative Atmosphäre, die ihn anspornt und beflügelt. "Hier muss man sich nicht ständig beweisen, dass es OK ist, Tänzer zu sein", sagt er. Zwischen täglichem Training, Besuch im MoMA und einem Abstecher in den Central Park zeigt er Westart-Moderatorin Siham El-Maimouni sein New York.

Autorin: Claudia Kuhland

Stand: 29.05.2018, 19:54