Fotograf Hosam Katan: Bilder aus Aleppo

Fotograf Hosam Katan: Bilder aus Aleppo

Seine Bilder aus dem umkämpften Syrien gingen um die Welt. Hosam Katan, 1994 in Aleppo geboren, begann mit 18 Jahren als Fotograf zu arbeiten. Sein Handwerk lernte der Autodidakt in den Straßen seiner vom Krieg zerstörten Heimatstadt. Auf den Fotografien sind Väter zu sehen, die den Tod ihrer Kinder beweinen, Jugendliche beim Baden in Bombentrichtern, Händler, die vor Kriegsruinen Gemüse verkaufen. Es sind Menschen, die versuchen, inmitten des Krieges Normalität zu leben und ihre Würde zu bewahren.

Katans Arbeiten wurden in internationalen Magazinen veröffentlicht und mehrfach ausgezeichnet. Nach einer schweren Verwundung floh er Ende 2015 über die Türkei nach Deutschland, lebt heute in Hannover und studiert Fotojournalismus. Seine Fotos sind im Kehrer Verlag als Buch unter dem Titel "Yalla Habibi. Living with War in Aleppo" erschienen und jetzt bis zum 5. April im Haus der Universität Düsseldorf zu sehen.

AutorInnen: Susanna Schürmanns, Peter Scharf

Hosam Katan: Yalla Habibi
Living with War in Aleppo
Kehrer Verlag 2017, Preis: 39,90 Euro

Stand: 14.02.2018, 09:25