Zwischen Lindenstraße und Christopher Street: Georg Uecker erinnert sich

Zwischen Lindenstraße und Christopher Street: Georg Uecker erinnert sich

Der erste Kuss zweier Männer in einer deutschen Vorabendserie machte Georg Uecker 1990 berühmt. Seit der sechsten Folge spielt er in der "Lindenstraße" den Arzt Dr. Carsten Flöter, der wie sein Darsteller offen homosexuell lebt.

Privat musste der Schauspieler Georg Uecker schwere Schicksalsschläge einstecken. Sein Freund starb an AIDS. Bei ihm selbst wurde während einer Krebsbehandlung eine HIV-Infektion festgestellt. Wie er es geschafft hat, sich ins Leben zurückzukämpfen, beschreibt er in seinem Buch "Ich mach dann mal weiter". "Ich bin zäh", sagt der 56-Jährige, "ich wollte arbeiten, ich wollte leben." Für den Herbst plant er eine Leseshow, in der er sein Schauspieltalent, seine Improvisationslust und seinen Spaß an der Interaktion mit dem Publikum voll ausleben kann. "Ich habe noch viel vor und mach dann mal weiter!"

Autorin: Anke Wolf-Graaf

Georg Uecker: Ich mach dann mal weiter.
Fischer Taschenbuch 2018, Preis: 14,99 Euro

Stand: 11.04.2018, 17:37