Andreas Hocks Erinnerungen an die "Generation Kohl"

Andreas Hocks Erinnerungen an die "Generation Kohl"

Früher – war da wirklich alles besser? Oder doch nur anders? Und wann hört "früher" eigentlich auf? Für eine ganze Generation, die der heute 40- bis 45-Jährigen, ist "früher" die Zeit, als Helmut Kohl das Land regierte, die Rente sicher und der Weltspartag noch wichtig war.

Anhand persönlicher Erinnerungen und politischer Ereignisse hat der Journalist Andreas Hock ein Buch über die Zeit zwischen 1982 und 1998 geschrieben. Natürlich war damals nicht alles gut, aber doch manches übersichtlicher und vieles weniger hektisch als heute. "Wir wären nie im Traum darauf gekommen, unser Essen zu fotografieren und die Abzüge davon an unsere gesamten Bekannten zu verteilen", schreibt Andreas Hock mit Blick auf den Facebook-, Twitter und Instagram-Wahn. Westart hat mit ihm über die "Generation Kohl" gesprochen.

Autor: Martin Rosenbach

Andreas Hock: Generation Kohl.
Als die Rente noch sicher, der Weltspartag noch wichtig und unsere größte Sorge das Waldsterben war.
riva Verlag 2018, Preis: 14,99 Euro

Stand: 14.03.2018, 16:42