Ausstellung im  Museum Schloss Moyland: "Die zweite Haut"  

Ausstellung im  Museum Schloss Moyland: "Die zweite Haut"  

Sie ist hochsensibel und widerstandsfähig, Spiegel der Seele und das größte Organ: die Haut. Unsere wichtigste "Schnittstelle" nach außen reagiert unmittelbar auf unsere Umgebung und prägt das Bild, das sich andere von uns machen. Deshalb wird sie seit jeher in vielen Kulturen verziert und gestaltet – durch Malerei, Tattoos oder Schmuck und durch unsere Kleidung.

Was es bedeutet, sich eine "zweite Haut" überzustreifen, das fragt eine große Kunstausstellung im Museum Schloss Moyland. Wie verändert das uns? Und was heißt es, die eigene Haut als Kleidung zu tragen? Die Beispiele aus den Bereichen Fotografie, Skulptur und Installation zeigen die "zweite Haut" nicht nur als Ausdrucksform, sondern auch als Material für die Kunst. Zu sehen ist die Schau bis zum 27. Mai 2018.

Autorin: Katja Lüber

Stand: 30.01.2018, 19:09