Starke Kontraste, leuchtende Farben: die Künstlerin Carmen Herrera in Düsseldorf

Starke Kontraste, leuchtende Farben: die Künstlerin Carmen Herrera in Düsseldorf

Carmen Herrera, Red with White Triangle, 1961, Privatsammlung, New York

Auf Ruhm und Anerkennung musste Carmen Herrera lange warten. In diesem Jahr feierte die kubanisch-amerikanische Künstlerin ihren 102. Geburtstag. Obwohl sie seit vielen Jahrzehnten malt, wurde sie erst im Alter von 89 Jahren entdeckt. Mittlerweile gilt sie in den USA als Pionierin der Farbfeldmalerei. Ihre ausdrucksstarken Bilder mit den klaren Linien hängen in weltberühmten Museen wie dem MoMa in New York und der Tate Gallery in London.

Eine Retrospektive ihres Werkes zeigt jetzt die Kunstsammlung NRW K20 in Düsseldorf bis zum 8. April 2018. In der Schau "Lines of Sight" sind 70 Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Grafik und Skulptur zu sehen, die zwischen 1948 und 2017 entstanden sind. Westart hat sich auf der Ausstellung umgeschaut und porträtiert die außergewöhnliche Künstlerin.

Autorin: Brigitte Kleine

Stand: 06.12.2017, 12:00